Corona-Krise

Leitfaden für Vereine: So gelingt die Wiederaufnahme des Trainings

Basis des DFB-Leitfadens sind zehn Leitplanken des DOSB, an denen sich der Sport orientieren muss. Der Schutz der Gesundheit steht über allem.
8. Mai 2020 Herrenfußball | Wichtige MitteilungText: DFB, FVN
Leitfaden für Vereine: So gelingt die Wiederaufnahme des Trainings
Bildquelle: Volker Nagraszus
Zurück auf den Platz: Unter Einhaltung bestimmter Vorgaben ist Trainingsbetrieb nun wieder möglich.

Positive Nachrichten für alle Fußballerinnen und Fußballer vom Niederrhein: Unter Einhaltung bestimmter Vorgaben und vorbehaltlich der Erlaubnis durch die jeweiligen Kommunen ist ein kontaktloser Trainingsbetrieb (kein Spielbetrieb) auf den Plätzen trotz der Corona-Krise wieder möglich. Was aber ist dann ganz genau zu beachten?

Vom Land Nordrhein-Westfalen heißt es dazu: Von Donnerstag, 7. Mai, an ist "der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport wieder erlaubt - sofern der Sport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder im öffentlichen Raum stattfindet. Ein Abstand zwischen Personen von 1,5 Metern und die Einhaltung strikter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen müssen gewährleitstet sein. Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden. Zudem sind Zuschauerbesuche vorerst untersagt. Bei Kindern unter 12 Jahren ist jedoch das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig."

Der Leitfaden des DFB und seiner Mitgliedsverbände, also auch des Fußballverbandes Niederrhein (FVN), soll allen Vereinen mit Fußballangebot einen Rahmen für die mögliche Wiederaufnahme des kontaktlosen Trainingsbetriebs geben. Enthalten sind neben verbindlichen Vorgaben auch Tipps und Empfehlungen für die Organisation und Durchführung des Trainings. Ziel ist es, allen Vereinen bestmöglich Hilfestellungen zu geben.

Der Leitfaden des Deutschen Fußball-Bundes.

Dem Konzept liegen zehn Leitplanken der Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zugrunde. Wichtig: Der Schutz der Gesundheit steht über allem und die behördlichen Verfügungen vor Ort sind zu beachten. An ihnen muss sich der Sport, muss sich jeder Verein streng orientieren. Daher ist jedem Verein dringend zu empfehlen, vor der Wiederaufnahme die örtliche Situation mit seiner Kommune zu klären. Unter Beachtung der lokalen Gegebenheiten und Strukturen gilt es für Vereine, zum Teil auch individuelle Lösungen zu finden und umzusetzen. Der Leitfaden bietet hierfür das Gerüst und wichtige Orientierungsgrundlagen.

Neben dem DFB-Leitfaden gibt es auch vom Landessportbund NRW auch einen Wegweiser für Vereine. Er beinhaltet ebenfalls Empfehlungen bei der Wiedereröffnung des Sportbetriebs im Rahmen der Corona-Krise in Form einer Checkliste.

Einige Übungen, um in Corona-Zeiten eine kurzweilige Trainingseinheit zu gestalten, hat der DFB hier veröffentlicht.
 


 

Weitere News zum Thema: