Ehrenamt



Der Deutsche Fußball-Bund hat im Jahre 1997 durch seine Aktion Ehrenamt neue Wege beschritten. Ein Netz von Landes- und Kreis-Ehrenamtsbeauftragten wurde gebildet, in das nun auch immer mehr Vereins-Ehrenamtsbeauftragte einbezogen werden.

Die 21 Landes-Ehrenamtsbeauftragten der Landesverbände bieten regelmäßig Schulungen an, organisieren Dankeschön-Wochenenden für besonders engagierte Vereinsmitarbeiter und befinden sich im ständigen Erfahrungsaustausch mit den Ehrenamtsbeauftragten der Fußballkreise, die den Kontakt zu den Vereinen suchen, Ehrungen durchführen und den Wettbewerb um den DFB-Ehrenamtspreis organisieren.

Dem Vereins-Ehrenamtsbeauftragten fällt dabei als Ansprechpartner seiner Mitarbeiter im Verein und als Kontaktmann zu den jeweiligen Kreis-Ehrenamtsbeauftragten eine sehr wichtige Rolle zu. Diese Position soll in möglichst allen deutschen Fußballvereinen besetzt werden.

DFB-Ehrenamtspreis und Fußballhelden


Der DFB-Ehrenamtspreis wird im Rahmen der Aktion Ehrenamt einmal im Jahr in jedem Fußballkreis verliehen. Die 100 Besten der bundesweit gemeldeten Vereinshelfer werden dabei in den exklusiven Club 100 aufgenommen und erhalten während dieser Zeit Einladungen zu DFB-Länderspielen und Empfängen.

Die Mehrwerte des DFB-Ehrenamtspreis und vor allem des Club 100 wurden in den letzten Jahren noch stärker an die Bedürfnisse der Ausgezeichneten angepasst. So gibt es unter anderem die Möglichkeit persönliche Anerkennung in den Vereinen der Preisträger – dem Ort der Fußballfamilie, an dem das ehrenamtliche Engagement ausgeübt wird – zukommen zu lassen und ebenso die Vereine an sich noch stärker teilhaben zu lassen.

Neben dem klassischen DFB-Ehrenamtspreis mitsamt der Möglichkeit zur Berufung in den Club 100 des DFB sowie den Sonderehrungen durch die Landesverbände wurde im Jahr 2015 mit der Aktion Fußballhelden (Aktion junges Ehrenamt) ein zusätzlicher Ehrenamtsförderpreis speziell für junge, talentierte Ehrenamtliche geschaffen. Auch hierbei steht die Initiierung in engem Zusammenhang mit der Anpassung an die besonderen Bedürfnisse gerade junger Ehrenamtlicher

"Was wäre der Sport ohne das Ehrenamt?

Die Antwort darauf ist ganz einfach: Er könnte gar nicht existieren, wenn sich nicht alleine in unserem Land tagtäglich hunderttausende, ja Millionen von Menschen in den Dienst anderer stellen würden.

Sie organisieren, betreuen, verwalten und gestalten und sind vor allem eines: Immer für den oder die Anderen da. Dazu kann man nur Danke sagen! Aber man sollte es auch tun.

An dieser Stelle also ein herzliches Dankeschön an alle Männer und Frauen in den Niederrhein-Vereinen, die dort ehrenamtliche Arbeit leisten. Sie ist nicht hoch genug einzuschätzen." 
 

Jürgen Kreyer,
Vizepräsident und Ehrenamtsbeauftragter im FVN

 

Die Ehrenamtsbeauftragten der FVN-Kreise:


KreisEhrenamtsbeauftragte/r (KEAB)TelefonMail
Düsseldorfaktuell nicht besetzt  
SolingenRolf Weichert0212-651135rolfweichert@yahoo.de
Wuppertal/NiederbergBernd Hohrath0151-65112076berndh409@googlemail.com
Mönchengladbach/ViersenSascha Horn0173-2753512sascha.horn85@me.com
Grevenbroich/NeussDaniela Dohmen0179-1301727daniela.dohmen-wilzek@outlook.com
Kempen/KrefeldTanja Hambloch02150-3279t.hambloch@gmx.net
MoersJakob Kremers0176-23359746kremers.jakob@web.de
Kleve/GeldernWilma Kacprowicz0177-7810489wilma.kacprowicz@gmx.de
Duisburg/Mülheim/DinslakenKlaus Mroß0170-9064202klaus.mross@web.de
Oberhausen/BottropWaldemar Bauer0176-10149408w.bauer@bitlogics.de
Rees/BocholtAlfred Herbers0281-61570alfred.herbers@t-online.de
EssenDetlef Schliffke0151-25393959detlef-schliffke@t-online.de
RemscheidBernd Herbeck02191-690449berndherbeck@aol.com

Vereinsehrenamtsbeauftragte/r


Zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit in den deutschen Fußballvereinen streben der DFB und der FVN an, möglichst in jedem Klub einen Vereinsehrenamtsbeauftragten zu installieren. Viele Vereine sind diesem Aufruf bereits gefolgt und haben dazu Kontaktleute gemeldet, die als erste Anlaufstelle für die Probleme und Bedürfnisse der Funktionäre dienen und dabei gleichzeitig auch den Kontakt zu den Ehrenamtsbeauftragten der Fußballkreise pflegen sollen.
 

Der Vereinsehrenamtsbeauftragte
Was wären wir ohne unsere Trainer, Übungsleiter, den Klubvorstand, Platzwart oder die Organisatoren unseres Vereinsfestes?
Die Frage ist leicht beantwortet:Kein Verein könnte ohne sie existieren!

Wer aber hilft den Helfern? Diese Aufgabe soll der Vereinsehrenamtsbeauftragte übernehmen, in dem er als Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der freiwilligen Helfer im Verein dient, ihnen beratend zur Seite steht, sie fördert und über wichtige Neuigkeiten informiert.

Von Vorteil wäre es, wenn er selbst Vorstandsmitglied seines Vereins wäre oder zumindest regelmäßig zu den Vorstandssitzungen seines Klubs eingeladen wird, um dort über personelle Aspekte zu berichten.

Die Hauptaufgaben:
  • Gewinnung/Erhaltung ehrenamtlicher Mitarbeit
  • Organisation von Ehrungen
  • Mitarbeiterentwicklung innerhalb des Vereins
  • Imageverbesserung des Ehrenamtes
  • Information und Qualifikation
  • Kontaktpflege zum Kreis/Verband


Wie fange ich an?
Ihre Zielgruppe erstreckt sich zum einen auf die Mitarbeiter, die bereits ehrenamtlich für den Verein tätig sind und zum anderen auf diejenigen, die neu für eine Aufgabe im Klub gewonnen werden sollen. Das hängt natürlich unmittelbar mit den Zielen zusammen, die sich Ihr Verein gesetzt hat.

Vor allem für den Jugendbereich werden immer wieder neue Mitarbeiter, Trainer und Betreuer gesucht. Die Erfahrung zeigt, dass sich Ihre neuen Mitarbeiter bereits jetzt in Ihrer Nähe befinden: Sie sind unter den aktiven oder neuen Mitgliedern, den Eltern der Kinder und Jugendlichen, im privaten und beruflichen Umfeld oder unter den Menschen zu finden, die Bindungen jeder Art zu Ihrem Verein haben.

  1. Machen Sie sich zunächst ein Bild über die aktuelle Situation des Gesamtvereins.
  2. Fertigen Sie dann eine Liste an, aus der hervorgeht, wer welche Aufgaben im Verein wahrnimmt.
  3. Fragen Sie gleichzeitig nach dem Personalbedarf der einzelnen Abteilungen.Sobald Sie wissen, für welche Bereiche noch Helfer gesucht werden, können Sie gezielt aktiv werden. Sportfeste, Tage der offenen Tür, oder Turniere bieten dazu gute Gelegenheiten.

Nutzen Sie darüber hinaus jede Möglichkeit zu Gesprächen, helfen Sie bei Problemen und loben Sie auch mal - das motiviert!
Tauschen Sie sich dazu regelmäßig mit Ihrem Kreis-Ehrenamtsbeauftragten oder Ihren Kollegen in den anderen Vereinen aus.

Ansprechpartner beim FVN


Kreyer

Jürgen Kreyer
Vizepräsident (FVN-Ehrenamtsbeauftragter & FVN-Fair Play-Beauftragter)

Jürgen Kreyer
Schröter

Karsten Schröter
Senioren- und Frauenspielbetrieb, Schiedsrichterwesen, Ehrenamt & Soziales

0203-7780-204
schroeter@fvn.de

Karsten  Schröter

Aktuelle Nachrichten zum Thema


  • Geschäftsstelle

    FVN-Mitarbeiter sind am Pfingstwochenende per E-Mail nur eingeschränkt erreichbar

    Wegen Wartungsarbeiten am WDFV-Rechenzentrum sind die FVN-Mitarbeiter von Freitag, 29. Mai, 11 Uhr, bis Montag, 1. Juni, nur eingeschränkt erreichbar.
  • Bildquelle: FVN

    Corona-Krise

    Mit überwältigender Mehrheit: Niederrhein-Vereine stimmen für Saisonabbruch

    Die überwältigende Mehrheit der FVN-Vereine hat sich für einen Abbruch der Saison 2019/2020 ausgesprochen. Das ist das Ergebnis einer Abstimmung.
  • Bildquelle: FVN

    Corona-Krise

    Kontaktloses Training ja, Spielbetrieb nein

    "Von der Durchführung eines normalen Spielbetriebs sind wir im Amateurfußball noch weit weg", sagt FVN-Präsident Peter Frymuth. Mit geregeltem Spielbetrieb bis zum Beginn der Sommerferien kann nicht gerechnet werden.
  • Bildquelle: Volker Nagraszus

    Corona-Krise

    NRW-Landesregierung erlaubt ab sofort kontaktlosen Fußball auf Sportanlagen

    Erfreulich: Sofern Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten werden und Kommunen es erlauben, dürfen Fußballer kontaktlos auf dem Platz trainieren.
  • Bildquelle: FVN

    Corona-Krise

    Bereits 400 Vereine angehört: FVN bekommt weiter reichlich Videokonferenz-Feedback

    Was passiert mit der Saison 2019/2020? Der FVN hat in 13 Meetings Meinungen von 400 Team- und Vereinsvertretern eingeholt. Auf Kreisebene geht's weiter.
  • Bildquelle: FVN

    Corona-Krise

    FVN-Geschäftsstelle und Sportschule Wedau bleiben geschlossen

    Die Türen der Geschäftsstelle des Fußballverbandes Niederrhein sowie der Sportschule Wedau in Duisburg bleiben bis 10. Mai für Publikumsverkehr zu.

    Nächstes Thema:  Fair Play