Integration


Integration im Fußball allgemein



Die Integration von Menschen mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund ist nicht nur für unsere Gesellschaft im Allgemeinen, sondern auch für den den Fußball im Speziellen ein zentrales Thema. In erster Linie findet Integration lokal statt, also auch in unseren Fußballvereinen, die für viele Menschen das Zentrum des sozialen Lebens darstellen.

Der Fußball verbindet Menschen auf und neben dem Platz und kann daher getrost als Motor des Integrationsprozesses angesehen werden. Anziehungskraft, Offenheit und internationale Regeln des Fußballs bieten große Chancen für Kontakt, Austausch und Miteinander von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Nationen.

Der Fußballverein bietet durch all seine Vorzüge ideale Voraussetzungen, dass die Integration im Sport gelingt. Darüber hinaus kann der Fußballverein auch die Integration durch den Sport bzw. über das rein Sportliche hinaus in das gesellschaftliche Leben mit dem Erlernen sprachlicher, sozialer und kultureller Kompetenzen sowie der Vermittlung zentraler Werte in hohem Maße unterstützen.

Integration im Landesverband


Philipp Theobald

"Der Integrationsgedanke wird im Fußball bereits seit vielen Jahren gelebt. Fußball ist ein bunter Sport, bei dem Vielfalt die Normalität darstellt. Dennoch ist uns als Fußballverband Niederrhein durchaus bewusst, welch große soziale Verantwortung Vereine übernehmen, was Vereine gerade in Bezug auf Integrationsarbeit leisten und welche Herausforderungen damit einhergehen.

Bei all diesen Herausforderungen möchten wir unseren Vereinen als Dienstleister unterstützend zur Seite stehen und sie mit dieser mitunter schwierigen Aufgabe nicht alleine lassen. Gleichzeitig liegt uns sehr viel daran, die miteinhergehenden Chancen und Potenziale zu nutzen.

Wir sind fest davon überzeugt, dass sich Integrationsarbeit für alle Beteiligten im hohen Maße lohnt."

Philipp Theobald, FVN-Referent "Integration durch Sport"

Ansprechpartner


Theobald

Philipp Theobald
Referent für Integration

0203-7172-2201
theobald@wdfv.de

Philipp Theobald

Aktuelle Nachrichten


  • Verbandspokale

    Bundesweiter Finaltag der Amateure für den 22. August 2020 geplant

    Nach Absprache des DFB und seiner Landesverbände mit der ARD soll Finaltag der Amateure am 22. August stattfinden und live im Ersten übertragen werden.
  • Spielbetrieb

    DFB-Leitfaden für Vereine: So geht's zurück auf den Platz

    Die Fußballer dürfen zurück auf den Platz - wenn auch unter Einschränkungen. Hier einige Orientierungshilfen für die Wiederaufnahme des Trainings.
  • Bildquelle: DFB

    Coronavirus

    Freiwillig und kostenlos: Die wichtigsten Infos zur neuen Corona-Warn-App

    Die App steht für iOS und Android zum Download bereit. Sie soll dazu beitragen, Infektionsketten in Deutschland schnell zu erkennen und zu durchbrechen.
  • Schmerzmittel-Missbrauch

    Experte Prof. Dr. Toni Graf-Baumann: "Der Schmerz ist ein wichtiges Warnsignal"

    Akzuelle Zahlen zeigen, dass auch im Amateurfußball oft sogar prophylaktisch zu Voltaren und Ibuprofen gegriffen wird - ein Interview mit Toni Graf-Baumann.
  • LVR-Niederrheinmuseum Wesel

    Starke Bilder vom Niederrhein: Ausstellung "Sportfoto des Jahres 2019" geöffnet

    Das LVR-Niederrheinmuseum Wesel zeigt bis zum 20. Juli preisgekrönte Fotos, u.a. die Rettungstat von Gladbachs "Goldfinger" Yann Sommer. Eintritt ist frei.
  • Bildquelle: FVN

    Lehrgänge

    Bildungsgutscheine werden um ein Jahr bis Ende 2021 verlängert

    Mit den Gutscheinen für Vereine, die sich besonders ums Schiedsrichterwesen verdient gemacht haben, können Bildungsangebote gebucht werden.

    Nächstes Thema:  Kindesschutz