Schiedsrichter

Beim zentralen FVN-Neulingslehrgang in drei Tagen zum Schiedsrichter werden

Der FV Niederrhein bietet vom 6. bis 8. April erneut einen kostenlosen, zentralen Lehrgang in der Sportschule Wedau in Duisburg an - jetzt anmelden!
20. Februar 2020 SchiedsrichterText: Matthias Dransfeld
Beim zentralen FVN-Neulingslehrgang in drei Tagen zum Schiedsrichter werden
Bildquelle: FVN
In drei Tagen zum Schiedsrichter ausbilden lassen? Das geht bei unserem zentralen FVN-Neulingslehrgang in den Osterferien.

Der Fußballverband Niederrhein (FVN) bietet auch in diesem Jahr in den Osterferien wieder seinen zentralen Schiedsrichter-Neulingslehrgang in der Sportschule Wedau an. Der Lehrgang findet von Montag, 6. April, bis Mittwoch, 8. April, statt.

Alle Teilnehmer können in der Sportschule übernachten, für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der gesamte Neulingslehrgang ist für alle Teilnehmer kostenlos. Anmeldungen dazu sind jetzt möglich!

Das Programm beginnt für die Teilnehmer am Montag, 6. April, ab 14 Uhr und geht bis abends. Am Dienstag, 7. April, startet der Lehrgang um 9 Uhr und endet am Abend mit dem Lauftest. Am Mittwoch, 8. April, gibt es dann noch einmal Programm inklusive schriftlicher Prüfung (Beantwortung von Regelfragen) von 9 Uhr bis zirka 14 Uhr. Nach bestandenem Lehrgang sind die Teilnehmer offiziell Schiedsrichter und dürfen Spiele pfeifen.

In den vergangenen Jahren war der Lehrgang mit jeweils rund 150 Teilnehmern und einer sehr guten Prüfungsquote stets ein voller Erfolg.


Zur Anmeldung

Anmeldungen für den zentralen Schiedsrichter-Neulingslehrgang erfolgen ausschließlich über das Anmeldefenster auf der Seite werdeschiedsrichter.de. Dort ist, nach Eingabe aller relevanten persönlichen Daten, bitte auch im Feld „Anmerkungen“ der Begriff „ZENTRALER SCHIEDSRICHTERLEHRGANG“ zu vermerken. Desweiteren ist dort bitte auch zu vermerken, ob eine kostenlose Übernachtung in der Sportschule während des Lehrgangs gewünscht wird oder nicht. Das Mindestalter für angehende Schiedsrichter/innen beträgt 14 Jahre.

Das Schiedsrichteramt auszuüben hat viele Vorteile:

  • Die Schiedsrichter-Ausstattung (Trikot, Hose, Stutzen) wird normalerweise vom Verein gestellt
  • Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt
  • Daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen zwischen z.B. 10 Euro (Jugendspielen), 65 Euro (Oberliga Niederrhein) und 5.000 Euro (Bundesliga)
  • Der Schiedsrichter-Ausweis berechtigt zum freien Eintritt für alle Spiele des DFB, dies gilt auch für alle Bundesligaspiele
  • Die Tätigkeit als Schiedsrichter birgt darüber hinaus viele weitere Vorteile für den Sportler: gesunde sportliche Betätigung an frischer Luft, Zugehörigkeit zu einer sportlichen Gemeinschaft mit Geselligkeit, Persönlichkeitsbildung, Entschlusskraft, Menschenkenntnis, viele schöne Reisen und viele interessante Charaktere, die man Woche für Woche neu kennenlernt - alle diese erstrebenswerten Dinge bietet das Amt des Schiedsrichters

Direkt zum Anmeldungsformular

 


Weitere News zum Thema:

Nächstes Thema:  Fußballkreise