Schiedsrichter-Lehrgang des FVN

Digitaler Schiedsrichter-Neulingslehrgang: 111 Teilnehmer*innen bestehen Prüfung

Auch der zweite FVN-Neulingslehrgang für Schiedsrichter*innen in Corona-Zeiten brachte damit mehr als 100 angehende Schiedsrichter*innen hervor.
13. April 2021 Schiedsrichter | Wichtige MitteilungText: Matthias Dransfeld
Digitaler Schiedsrichter-Neulingslehrgang: 111 Teilnehmer*innen bestehen Prüfung
Bildquelle: FVN

Auch der zweite digitale Schiedsrichter-Neulingslehrgang des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) in Corona-Zeiten war ein voller Erfolg. Exakt 111 Teilnehmer*innen schlossen den rund zweiwöchigen Lehrgang in den Osterferien (30. März bis 10. April) erfolgreich ab. Im vergangenen Jahr hatten 102 neue Schiedsrichter-Anwärter*innen die Prüfung bestanden.

Die 111 angehenden Schiedsrichter*innen aus dem jüngsten Lehrgang werden jetzt ihrem Fußballkreis zugeordnet und müssen in ihrem Kreis noch einen Lauftest sowie ein Abschlussgespräch absolvieren, um endgültig Schiedsrichter zu werden.

Der Verbandsschiedsrichterlehrstab um Lehrgangsleiter Christof Kandel war mit dem Verlauf des Neulingslehrgangs 2021 in den Osterferien sehr zufrieden: “Wir haben erneut einen der größten Online-Lehrgänge in Deutschland ohne Probleme über die Bühne gebracht”, sagt Kandel. “Nun freuen wir uns, auf einen Schlag 111 neue Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter begrüßen zu können und wünschen allen viel Erfolg auf dem Platz.”

Das Referenten-Team des FVN für den digitalen Schiedsrichter-Neulingslehrgang im Überblick:
Hassan Belkadi, Jonas Böing-Messing, Alex Busse, Rolf Camps, Lukas Dyck, Florian Heien, Karsten Horstmann, Christof Kandel, Sören Kronfeld, Lukas Luthe, Marc Möhlmann, Sven Sach, Sven Schreiber, Sven Heinrichs, Robin Seifert, Sebastian Stein, Ralf Wermelinghoff und Gerrit Wiesner.
 

Alle Infos zu den FVN-Schiedsrichtern gibt es hier

Nächstes Thema:  Fußballkreise