ARAG Niederrheinpokal der Frauen

Elfmeterkrimi an Karneval: 1. FC Mönchengladbach schafft's ins Halbfinale

Titelverteidiger Mönchengladbach rettet sich gegen den VfR Warbeyen gleich zweimal, setzt sich dann im Elfmeterschießen durch und steht im Halbfinale.
23. Februar 2020 FrauenfußballText: Henrik Lerch
Elfmeterkrimi an Karneval: 1. FC Mönchengladbach schafft's ins Halbfinale
Bildquelle: FUSSBALL.DE (3) / Collage: FVN
Entscheidende Torschützinnen im Viertelfinale (von links): Sophie Rentsch, Yvonne Brietzke und Sarah Schmitz trafen im Elfmeterschießen für den 1. FC Mönchengladbach zum Sieg gegen Warbeyen.

Es wurde tatsächlich das erwartet enge Spiel: Das Viertelfinale im ARAG Niederrheinpokal der Frauen zwischen dem 1. FC Mönchengladbach und dem VfR Warbeyen am heutigen Karnevalssonntag, 23. Februar, wurde erst durchs Elfmeterschießen entschieden. Die Frauen aus Mönchengladbach - Gastgeber, Niederrheinpokal-Titelverteidiger, Tabellenzweiter der Niederrheinliga - setzten sich gegen ihre Kontrahentinnen aus Warbeyen - Tabellendritter der Niederrheinliga - mit 5:2 (2:2, 1:1, 0:1) nach Elfmeterschießen durch und stehen somit im Halbfinale!

Auf dem Kunstrasenplatz auf der Ernst-Reuter-Anlage in Mönchengladbach gingen die Frauen des VfR Warbeyen in der 40. Minute durch Shirin Timmermann in Führung. Dieser knappe Vorsprung hielt lange, sehr lange - doch in der ersten Minute der Nachspielzeit schlug Titelverteidiger 1. FC Mönchengladbach doch noch zu: Die kurz zuvor eingewechselte Misaki Aria traf zum 1:1 und sorgte für die Verlängerung.

In der Verlängerung gingen erneut die Gäste in Führung: Warbeyens Christina Ehme, in der 80. Minute für Torschützin Timmermann eingewechselt, erzielte in der 109. Minute den Treffer zum 2:1. Doch auch die zweite Führung reichte nicht - in der 113. Minute gelang Mönchengladbachs Christina Franken das 2:2.

Im Elfmeterschießen schließlich trafen Sophie Rentsch, Yvonne Brietzke und Sarah Schmitz für die Gastgeber, während Warbeyen leer ausging: Michelle Wassenhoven, die Torhüterin des 1. FC Mönchengladbach, konnte nicht einmal bezwungen werden.

Bereits für die Vorschlussrunde qualifiziert hatten sich zuvor Regionalligist Borussia Bocholt und Niederrheinligist SpVgg Steele 03/09. Den vierten Halbfinalisten ermitteln der SV Hemmerden (Niederrheinliga) und der SV Budberg (Regionalliga) in ihrem Duell am 11. März.

Das Halbfinale im ARAG Niederrheinpokal ist laut Rahmenterminplan für Ostermontag, 13. April, vorgesehen. Zeitpunkt und Ort der Halbfinal-Auslosung werden hier auf FVN.de noch bekanntgegeben.

Hier gibt's weitere Infos zum ARAG Niederrheinpokal

Infos zur Aktion "50 Jahre Frauenfußball" gibt es hier

 


 

Weitere News zum Thema:

 

 

Ansprechpartner zum Thema
in der FVN-Geschäftsstelle

Karsten  Schröter

Karsten Schröter
Senioren- und Frauenspielbetrieb, Schiedsrichterwesen, Ehrenamt & Soziales

0203-7780-204
schroeter@fvn.de

Background:Schröter