DFB-Auszeichnung

Fritz-Walter-Medaille in Bronze für Essens Carlotta Wamser, Gold für Lena Oberdorf

SGS-Neuzugang Carlotta Wamser erhält vom DFB die Fritz-Walter-Medaille in Bronze, die frühere Essenerin Lena Oberdorf die Auszeichnung in Gold.
19. August 2020 Frauenfußball | EssenText: SGS Essen/FVN
Fritz-Walter-Medaille in Bronze für Essens Carlotta Wamser, Gold für Lena Oberdorf
Bildquelle: Getty Images (2) / Collage: FVN
Ausgezeichnete Spielerinnen: Bronze für Carlotta Wamser (links), Gold für Lena Oberdorf.

Bronze für Carlotta Wamser: Der Stürmerin der SGS Essen wird vom DFB die Fritz-Walter-Medaille in Bronze verliehen. Damit wird ihr eine der höchsten Einzelauszeichnungen im deutschen Nachwuchsfußball zuteil. Nach Lena Oberdorf (Bronze 2018, Silber 2019) und Jana Feldkamp (Gold 2017) sowie Kyra Malinowski (2010, Trainerin der U17-Bundesliga-Juniorinnen) ist Wamser die vierte Preisträgerin in Reihen der SGS.

„Carlotta hat sich die Medaille mehr als verdient und reiht sich in eine lange Liste von SGS-Spielerinnen ein, die in den letzten Jahren die Fritz-Walter-Medaille erhalten haben. Wir freuen uns daher sehr für Carlotta und die SGS, diese Medaille zeigt auch den weiteren Weg der SGS auf", sagt SGS-Geschäftsführer Florian Zeutschler.

Die 16-Jährige Wamser ist vor wenigen Wochen zur SGS gewechselt. Zuvor ging sie für die B-Junioren der Spielvereinigung Brakel auf Torejagd. 2019 holte sie mit der deutschen U 17-Nationalmannschaft den Europameistertitel in Bulgarien.

Der ehemaligen Essenerin Lena Oberdorf (18 Jahre alt; 2018 bis 2020), inzwischen beim Deutschen Meister VfL Wolfsburg unter Vertrag, wird sogar die Fritz-Walter-Medaille in Gold verliehen.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Medaillen-Übergabe in diesem Jahr nicht bei einer Festveranstaltung statt, sondern in gesonderten Einzelterminen ab September.

Weitere Infos zur Vergabe der Fritz-Walter-Medaillen in diesem Jahr

Nächstes Thema:  Fußballkreise