Datenschutz Impressum

Jahresabschlussschreiben

DANKE!

Zum Ausklang des Jahres gilt es, den MENSCHEN im EHRENAMT DANK und ANERKENNUNG auszusprechen.
23. Dezember 2019 Allgemein | Kleve / GeldernText: Richard Peters - Kreisgeschäftsführer
DANKE!
Bildquelle: google
Liebe Vereinsvertreter! AUS ALLER WELT! Wohin steuern wir? Gibt es für unseren Planeten noch eine langfristige Zukunft? Bekommen wir unsere gesellschaftlichen Spannungen in den Griff? Werden die Unruheherde auf der Welt endlich eingedämmt oder gibt es weitere Zuspitzungen? Ist die Politik in der Lage, die extremistischen Strömungen einzufangen und sich ihr mit Glaubwürdigkeit und Tatkraft entgegenzustellen? In welch eine Zukunft werden die Generationen getrieben? Ist es nicht oft der Mensch, der sich selbst im Weg steht? Fragen über Fragen. Sorgen über Sorgen. Ängste über Ängste. Es gab Epochen, da waren Jahresrückblicke von deutlich mehr Zuversicht geprägt als in diesen wirren Zeiten. Nichts ist heute so verlässlich, wie die Ungewissheit… … Gewissheit gibt uns der Sport und dort auch der Fußball! Wir alle arbeiten ehrenamtlich zum Wohle der Vereine und deren Mitglieder. In den Vereinen bringen Vorstände, Trainer, Betreuer und Helfer Menschen in allen Altersgruppen, in beiden Geschlechtern und jedweder Abstammung, Hautfarbe und Sprache zusammen. In den Vereinen wird das „WIR“ jeden Tag gelebt. Und das „WIR“ sind eben alle Menschen, die sich für unseren Sport und hier im Besonderen für den Fußball begeistern. Unschätzbar wertvoll ist dieses Miteinander. Rassismus, Diskriminierung und Gewalt werden bei uns nicht sesshaft. Sanktionen bis zum kompletten Ausschluss der Übergriffigen werden konsequent verhängt. Werte wie Respekt und Toleranz leben die allermeisten Fußballer. Sport bewegt und Sport begeistert! Auch die Fans sind in einer breiten Masse friedlich und frohgesinnt unterwegs. Einige wenige Chaoten trüben hin und wieder das Bild. Der Fußball ist und bleibt aber das elektrisierende Element für Milliarden von Menschen. Er verbindet die ganze Welt! DER FUSSBALL 2019 In Deutschland war das Fußballjahr auch wieder ein Jahr der Wahlen. In den Fußballkreisen bis hoch zum Dachverband fanden Verbandstage statt. Neuer DFB-Präsident ist Fritz Keller, zuvor Präsident des Bundesligisten SC Freiburg. Peter Frymuth wurde zum Präsidenten des WDFV gewählt und löste den scheidenden Hermann Korfmacher ab. In seinem Amt als FVN-Präsident wurde Frymuth bestätigt. Dem Fußballkreis Kleve/Geldern steht Edgar Borgmann drei weitere Jahre vor. Sportlich waren aus deutscher Sicht Höhepunkte rar gesät. Bei der Frauen-WM in Frankreich schied das Team um die neue Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg bereits im Viertelfinale gegen Schweden aus. In der Quali für die EM 2021 liegt man jedoch unangefochten an der Spitze. Die Herren A-Nationalmannschaft hat indes schlussendlich souverän das EM-Endrundenturnier 2020 erreicht. Frankreich (Weltmeister) und Portugal (Europameister) sind zwei zugeloste Gegner in der Gruppenphase. Der dritte vierte Teilnehmer wird im Frühjahr über Nations-League-Finals ermittelt. Trainer Stefan Kuntz schaffte mit seinen Jungs bei der U21-EM abermals Sprung ins Finale. Den Titel aus 2017 konnten sie nicht verteidigen. Gegner war wieder Spanien, der nun verdient mit 2:1 siegte. In der Europa League sorgte Eintracht Frankfurt für Furore. Die Mannen um Coach Adi Hütter zogen mit begeisterndem Fußball ins Halbfinale ein und mussten sich dort nur dem späteren Titelträger FC Chelsea im Elfmeterschießen beugen. In der aktuellen Spielrunde haben sich Wolfsburg, erneut Frankfurt und Bayer 04 (aus der CL) für das „16tel-Finale“ qualifiziert. Ernüchternd die Bilanz in der Champions League. Hier fand schon das Viertelfinale ohne deutsche Beteiligung statt. Mit dem FC Bayern, dem BVB und RB Leipzig spielen im Februar 2020 drei Teams im Achtelfinale der Spielzeit 19/20. Spannend wie lange nicht ist das Meisterschaftsrennen. Derzeit kämpfen mit Leipzig und Gladbach (je 34 P.), Bayern und Dortmund (je 30 P.) und Schalke (29 P.) gleich fünf Mannschaften um die begehrte Schale. KREIS KLEVE/GELDERN Der Fußball in unserem Kreis hat an Qualität gewonnen. Mit dem SV Straelen haben wir einen souveränen Tabellenführer in der Oberliga. Der 1. FC Kleve belegt dort einen Platz im gesicherten Mittelfeld. Der SV Hö/Nie spielt in der Landesliga erneut um den Klassenerhalt. Für Aufsehen sorgt in dieser Spielklasse Aufsteiger SGE Bedburg-Hau. Er belegt derzeit einen Platz im oberen Mittelfeld. In der Bezirksliga Gruppe 4 tummeln sich gleich neun Teams aus unseren Breiten. Mit dem TSV Wa/Wa finden wir einen Tabellenführer, der 17 Zähler voraus ist. Kreismeister der Saison 18/19 wurde der TSV Weeze, einer von sechs Jubilaren in 2019. Neben dem TSV feierten auch der Uedemer SV, der SV Sevelen, Concordia Goch, Union Kervenheim und der SV Straelen das 100jährige Vereinsbestehen. Allen nochmals ein herzlicher Glückwunsch! Sehr erfolgreich sind auch die Fußball-Damen in unserem Kreis. Der SV Walbeck, Viktoria Winnekendonk und Aufsteiger VfR Warbeyen spielen in der Frauen-NIEDERRHEINLIGA. Warbeyen besitzt sogar realistische Aufstiegschancen Richtung Regionalliga West. Fußball ist Gemeinschaft. Zu der Gemeinschaft zählen die, die den Fußball lieben. Jeder von ihnen ein wichtiger Baustein im Gefüge. Spieler, Trainer, Betreuer, Vorstandsmitglieder, Helfer, Schiedsrichter, Funktionäre und Fans sind die Säulen dieser Sportart. Ganz viele Menschen arbeiten ehrenamtlich für die Sache, für den Club oder für das Team! Deshalb möchte ich – auch im Namen des gesamten Kreisvorstandes – allen SPIELERN/SPIELERINNEN und EHRENAMTLICHEN MITARBEITERN/MITARBEITERINNEN in den VEREINEN und den unterschiedlichsten GREMIEN im FUSSBALLKREIS KLEVE/GELDERN ganz herzlich „D A N K E“ sagen. Verbunden mit den besten Wünschen für sie und ihre Familien. Eine besinnliche Weihnachtszeit, ein frohes Fest, einen guten Rutsch und alles Gute für 2020. Bleiben sie gesund! Neben sportlichen Erfolgen soll ihnen in erster Linie der Spaß an der Vereinsarbeit erhalten bleiben. SIE BEWEGEN WAS!!! AUF WEITERHIN GUTE ZUSAMMENARBEIT! Es ist uns ein großes Anliegen, dass unser Dank an alle Helfer in ihren Vereinen weitergegeben wird. Es grüßt sie herzlich Richard Peters Kreisgeschäftsführer

Nächstes Thema:  Fußballkreise