Datenschutz Impressum

FVN-Vertreter im DFB-Pokal

0:3 gegen Holstein Kiel: Überragende DFB-Pokal-Saison von Rot-Weiss Essen ist beendet

Niederrheinpokalsieger aus der Regionalliga scheidet gegen Tabellenzweiten der 2. Liga aus. Ein Doppelschlag in der ersten Hälfte sorgt für die Entscheidung.
3. März 2021 Herrenfußball | Wichtige MitteilungText: Henrik Lerch
0:3 gegen Holstein Kiel: Überragende DFB-Pokal-Saison von Rot-Weiss Essen ist beendet
Bildquelle: Getty Images
Alexander Hahn (beim Kopfball) und Rot-Weiss Essen scheiden gegen den an diesem Tag übermächtigen Zweitligisten Holstein Kiel aus dem DFB-Pokal aus.

Ein Doppelschlag innerhalb von drei Minuten sorgte am Mittwochabend, 3. März, für das Aus von Rot-Weiss Essen im DFB-Pokal-Viertelfinale: Der Regionalligist, der sich als Gewinner des Niederrheinpokals 2019/2020 für den Wettbewerb qualifiziert hatte und sich in den vergangenen Monaten überraschend u.a. gegen die Bundesligisten Arminia Bielefeld und Bayer Leverkusen durchsetzen konnte, unterlag im heimischen Stadion an der Essener Hafenstraße dem Zweitligisten Holstein Kiel mit 0:3 (0:2). Zuschauer waren zu dieser Partie nicht zugelassen.

RWE-Trainer Christian Neidhart ist stolz auf sein Team. (Foto: Getty Images)

Die Führung gelang den Kielern, die in der 2. DFB-Pokal-Runde den FC Bayern München ausgeschaltet hatten, durch einen verwandelten Foulelfmeter von Alexander Mühling in der 26. Minute. RWE-Keeper Daniel Davari war in der falschen Ecke unterwegs. In der 28. Minute legte Janni Serra nach Kopfballvorlage von Fin Bartels den zweiten Treffer für den Favoriten, derzeit Tabellenzweiter in der 2. Liga, schnell nach.

Die Akteure von RWE-Coach Christian Neidhart hatten an diesen Gegentoren sichtlich zu knabbern und benötigten einige Minuten, um wieder forsch nach vorne spielen zu können. Richtig unter Druck setzen konnten sie den Zweitligisten bis zum Pausenpfiff jedoch nicht.

Der Regionalligist gab sich auch in der zweiten Hälfte nicht auf und versuchte tapfer, zum Anschlusstreffer zu gelangen. Isaiah Young etwa kam in der 63. Minute im Kieler Strafraum verheißungsvoll zum Abschluss, sein Flachschuss wurde allerdings zur Ecke abgefälscht. Kiel blieb bei Kontern stets gefährlich und war dem dritten Treffer näher als die Essener dem ersten.

In der Schlussphase war der Viertligist aktiver: RWE-Toptorjäger Simon Engelmann nahm aus gut 20 Metern Maß, sein Linksschuss flog einen Meter am Kasten von Kiel-Torwart Ioannis Gelios vorbei (79.). Die beste RWE-Chance hatte Marco Kehl-Gomez, dessen Kopfball nach einer Ecke einen Meter am langen Pfosten vorbei ging (85.). Jedoch kassierte RWE in dieser Phase dann doch den dritten Treffer: Nach einem Fehler im Aufbauspiel vollendete Kiels Joshua Mees per abgefälschtem Schuss (90.) aus 14 Metern.

Der verwandelte Elfer von Alex Mühling (Nr. 8) sorgte für die Kieler Führung. RWE-Keeper Daniel Davari war ohne Chance. (Foto: Getty Images)

Für Rot-Weiss Essen endete mit dieser 0:3-Niederlage im Viertelfinale eine überragende und aufregende DFB-Pokal-Saison. Viel besser kann ein Niederrheinpokalsieger den Fußballverband Niederrhein (FVN) nicht im DFB-Pokal vertreten - das war schlichtweg beeindruckend! Coach Christian Neidhart sagte nach Abpfiff im Sky-Interview: “Wir können alle ganz stolz sein.”

Am Dienstagabend, 2. März, war bereits Bundesligist Borussia Mönchengladbach, die zweite noch im DFB-Pokal verbliebene Mannschaft aus dem Gebiet des FVN, aus dem Wettbewerb ausgeschieden. Der Bundesligist unterlag Borussia Dortmund mit 0:1 (0:0).

Der BVB und Holstein Kiel sind somit fürs Halbfinale qualifiziert, die beiden weiteren Teilnehmer werden in den Partien RB Leipzig - VfL Wolfsburg (3. März, 20.45 Uhr) und Jahn Regensburg - Werder Bremen (noch ohne Termin) ermittelt.

 

So hatte sich Regionalligist Rot-Weiss Essen fürs DFB-Pokal-Viertelfinale qualifiziert:

Niederrheinpokal 2019/2020, 1. Runde am 7.8.2019: RWE - Genc Osman Duisburg 5:0 
Niederrheinpokal 2019/2020, 2. Runde am 6.9.2019: RWE - KFC Uerdingen 2:1 
Niederrheinpokal 2019/2020, Achtelfinale am 30.10.2019: RWE - Spvg Schonnebeck 9:0
Niederrheinpokal 2019/2020, Viertelfinale am 5.12.2019: RWE - SV Burgaltendorf 9:1
Niederrheinpokal 2019/2020, Halbfinale am 18.8.2020: TVD Velbert - RWE 0:2
Niederrheinpokal 2019/2020, Finale am 22.8.2020: RWE - 1. FC Kleve 3:1

DFB-Pokal 2020/2021, 1. Runde am 14.9.2020: RWE - Arminia Bielefeld 1:0
DFB-Pokal 2020/2021, 2. Runde am 23.12.2020: RWE - Fortuna Düsseldorf 3:2
DFB-Pokal 2020/2021, Achtelfinale am 2.2.2021: RWE - Bayer 04 Leverkusen 2:1 n.V.
DFB-Pokal 2020/2021, Viertelfinale 3.3.2021: RWE - Holstein Kiel 0:3

Nächstes Thema:  Fußballkreise