ARAG-Futsalpokal

14 Mannschaften, ein Ziel: Der ARAG-Futsalpokal der Frauen in Düsseldorf

Der SV Heißen aus Mülheim startet als Titelverteidiger in das Turnier an diesem Sonntag, 26. Januar.
24. Januar 2020 FrauenfußballText: Thomas Palapies-Ziehn
14 Mannschaften, ein Ziel: Der ARAG-Futsalpokal der Frauen in Düsseldorf
Bildquelle: FVN
Im vergangenen Jahr setzte sich der SV Heißen (weiße Trikots) in Remscheid durch und sicherte sich erstmals den ARAG-Futsalpokal der Frauen.

Alle 14 Mannschaften eint am Sonntag, 26. Januar, ein Ziel: Den Gewinn des ARAG-Futsalpokals der Frauen im Jubiläumsjahr des Frauenfußballs (50 Jahre). Ab 9.30 Uhr geht es in der Sporthalle Hulda-Pankok-Gesamtschule (Brinckmannstr. 16, 40225 Düsseldorf) mit der Vorrunde los. Der Gewinner der begehrten Trophäe steht nach dem Endspiel fest, das für 17.30 Uhr geplant ist.

Hier der Spielplan des Turniers

Im vergangenen Jahr setzte sich der SV Heißen bei der Endrunde zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte durch. Die von mittlerweile Tobias Holz trainierten Mülheimerinnen sind auch diesmal wieder am Start. Beim Turnier 2019 in Remscheid kam der SVH ohne Niederlage bis in Finale. Dort musste das Sechsmeterschießen die Entscheidung bringen. Gegen den SV Thomasstadt Kempen, der in diesem Jahr nicht dabei ist, hieß es am Ende 2:1. Damals wurde Heißen noch von Arnd Popiecz trainiert.

Seit dem Sommer steht Tobias Holz beim SV Heißen an der Seitenlinie. Der 26-Jährige möchte an die erfolgreiche Hallensaison im vergangenen Winter anknüpfen. „Der Gejagte zu sein, ist einerseits ein schönes Gefühl. Andererseits verspüren wir aber auch einen gewissen Druck. Wir wollen als Titelverteidiger schließlich nicht früh ausscheiden“, so Tobias Holz im Gespräch mit FVN.de.

In der Vorrunde am Sonntag bekommt es der SV Heißen in der Gruppe B mit dem SV Hemmerden, dem SC Hardt, TS Struck Remscheid, der SSVg Velbert, SuS Niederbonsfeld und dem SV Budberg zu tun. In der Gruppe A kämpfen Eintracht Solingen, der DSC 99, Rhenania Bottrop, der VfR Warbeyen, Eintracht Duisburg, Union Nettetal und Borussia Bocholt um das Weiterkommen. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe erreichen das Halbfinale.

Für Heißen-Trainer Tobias Holz ist das Rennen um den Titel auf Verbandsebene offen: „In der Halle ist es absolut möglich, dass ein Kreisligist auch schon einmal einen Niederrheinligisten bezwingt. Wir haben uns auf Kreisebene souverän mit nur einem Gegentor im gesamten Turnier für die Veranstaltung in Düsseldorf qualifiziert. Von daher fahren wir mit einem guten Gefühl in die Landeshauptstadt.“

Übrigens: Nach den Gruppenspielen steht gegen 16.40 Uhr die Auslosung der Viertelfinalpartien im ARAG Niederrheinpokal der Frauen an.

 

Downloads


Nächstes Thema:  Fußballkreise