DFBnet

E-Mail-Programm im E-Postfach derzeit nur über Umwege erreichbar

Das Update auf modernere und responsive "Zimbra"-Oberfläche auch für mobile Geräte läuft noch nicht ganz reibungslos.
14. April 2020 AllgemeinText: Thomas Palapies-Ziehn
E-Mail-Programm im E-Postfach derzeit nur über Umwege erreichbar
Bildquelle: DFB

Eine wichtige Neuerung im elektronischen Postfachsystem (E-Postfach) des DFBnets für alle Anwender - sprich für alle Vereine im FVN - sollte ursprünglich am heutigen Dienstag, 14. April, endgültig freigeschaltet werden. Das bekannte E-Mail-Programm "Zimbra" (hier das Handbuch) hat eine neue Oberfläche bekommen. Sie ist moderner und vor allem responsiv - das heißt, dass sie auch über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets problemlos bedient werden kann.

Leider hat es bei der Einspielung des Updates technische Probleme gegeben. Der Zugang zum neu gestalteten Postfach über die gewohnte DFBnet-Benutzerkennung (Alias) ist noch nicht möglich.

Stattdessen gibt es aber zwei andere Möglichkeiten, sich einzuloggen und Zugriff auf seine Nachrichten zu bekommen: 

  1. Das Einloggen mit den individuellen Zugangsdaten im DFBnet Spielplus funktioniert weiterhin problemlos. Von dort können die Nachrichten ebenfalls mit einem Klick auf den Menüpunkt "Postfach" abgerufen werden.
     
  2. Beim Einloggen in das Postfach muss die vollständige E-Mail-Adresse (max.mustermann@fvn.epostfach.de) verwendet werden.

Der DFB arbeitet derzeit an einer Lösung des beschriebenen Problems.

 

 

Die neue Oberfläche im E-Postfach. (Quelle: DFB)

 

 

Downloads


Downloads


Nächstes Thema:  Fußballkreise