Datenschutz Impressum

Jugendfußball

FVN-Vereine erhalten mehr als 17.000 Euro aus dem DFB-Bonussystem

Belohnung für die Ausbildung von Junioren-Nationalspielerinnen und -spielern. Das Geld muss für die Jugendarbeit eingesetzt werden.
6. Oktober 2020 Jugendfußball | Wichtige MitteilungText: Thomas Palapies-Ziehn
FVN-Vereine erhalten mehr als 17.000 Euro aus dem DFB-Bonussystem
Bildquelle: Imago Images
Bright Akwo Arrey-Mbi (hier bei einem U 17-Länderspiel in Hilden) vom FC Bayern München bescherte der SG Kaarst einen Scheck in Höhe von 2.200 Euro.

Über zusätzliches Geld für die Nachwuchsarbeit konnten sich jetzt einige Vereine aus dem Verbandsgebiet des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) freuen. Insgesamt mehr als 17.000 Euro gingen an 13 Vereine.

Die Schecks hatte der FVN im Namen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ausgestellt. Das Geld stammt aus dem DFB-Bonussystem. Es belohnt Vereine für die Ausbildung von Spielerinnen und Spielern, die es geschafft haben, in die U-Nationalmannschaften des DFB zu kommen. Die Vereine müssen das Geld für ihre Jugendarbeit einsetzen.

Unter anderem begleitete die SG Kaarst Bright Akwo Arrey-Mbi auf seinem bisherigen Weg nach oben. Rund fünf Jahre bis 2014 war der heute 17-jährige Defensivspieler für die SGK am Ball. Es folgten ein Umzug nach England und Stationen bei Norwich City und FC Chelsea. Im Sommer 2019 schloss sich Arrey-Mbi dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München an. Parallel kam er für englische und deutsche Nachwuchs-Nationalmannschaften zum Zug.

Bei den Bayern gehört Bright Akwo Arrey-Mbi zu der Riege der Top-Talente. Der Verteidiger trainierte sogar schon einige Male mit den Profis. Obwohl er noch für die U 19 auflaufen könnte, absolvierte Arrey-Mbi schon Einsätze für die zweite Mannschaft in der 3. Liga.

Markus Stenten, Jugendgeschäftsführer bei der SG Kaarst, verfolgt den Werdegang seines ehemaligen Schützlings noch genau. „Schon damals, als er noch in unserem Trikot unterwegs war, konnte man sehen, dass Potenzial in ihm steckt“, erinnert sich Stenten. „Bright war ein Rohdiamant. Mit der richtigen Förderung kann er es sicher noch weit bringen.“

Einzige Spielerin in der aktuellen Auflistung ist Miray Cin, die derzeit beim MSV Duisburg unter Vertrag steht. Die 19-jährige Mittelfeldspielerin ist seit Juli 2020 zurück im FVN-Verbandsgebiet. Zuvor war sie für die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg aufgelaufen. Für die SGS Essen hatte die gebürtige Bottroperin Miray Cin bis Sommer 2018 gespielt. Sie absolvierte Einsätze für die deutsche U 15-, U 16- und U 17-Nationalmannschaft, außerdem war sie für die Niederrhein-Auswahl bei Auswahlturnieren am Ball.
 

Die FVN-Vereine, die vom DFB-Bonussystem profitiert haben, sowie die Spieler/in mit ihren aktuellen Klubs:

TV Asberg 1897Kaan Kurt (Borussia Mönchengladbach)1.200,00 €
TuS Baerl 1896/1919Rocco Reitz (Borussia Mönchengladbach)1.200,00 €
DJK SV Thomasstadt 09/24Mika Schroers (Borussia Mönchengladbach)1.200,00 €
TSV Wachtendonk-Wankum 1910Mika Schroers (Borussia Mönchengladbach)1.700,00 €
ASV Tiefenbroich 58Yannic Lenze (FC Schalke 04)2.700,00 €
SG Essen-Schönebeck 19/68Miray Cin (MSV Duisburg)2.700,00 €
1. FC Mönchengladbach 1894Yassir Atty (Borussia Mönchengladbach)2.450,00 €
1. FC Mülheim-Styrum 1923Emrehan Gedikli (Bayer 04 Leverkusen)1,200,00 €
Lohausener Sportverein 1920Jens Castrop (1. FC Köln)2.200,00 €
Sportfreunde Hamborn 07Christian Schwieren (Bayer 04 Leverkusen)2.200,00 €
SC Neuss-Grimlinghausen 1936Armel Bella Kotchap (VfL Bochum)1.700,00 €
Sportgemeinschaft Kaarst 1912/35Bright Akwo Arrey-Mbi (FC Bayern München)2.200,00 €
Sportverein Glehn 1924Jan Jakob Olschowsky (Borussia Mönchengladbach)1.200,00 €

So funktioniert das DFB-Bonussystem

Nächstes Thema:  Fußballkreise