Datenschutz Impressum

Niederrheinpokal der Männer 2022/2023

Niederrheinpokal: Mülheimer FC 97 schaltet den zweiten Oberligisten aus

Der Landesligist bezwingt den TVD Velbert 3:2 nach Verlängerung und steht damit in der dritten Runde.
14. September 2022 Herrenfußball | GlobalText: Thomas Palapies-Ziehn
Niederrheinpokal: Mülheimer FC 97 schaltet den zweiten Oberligisten aus
Bildquelle: Nico Herbertz/FVN
Das Los des Mülheimer FC kommt auch bei der nächsten Auslosung in den Lostopf.

Landesligist Mülheimer FC 97 hat im Niederrheinpokal des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) für eine weitere Überraschung gesorgt. Zum Auftakt der zweiten Runde schalteten die Mülheimer mit der TVD Velbert einen weiteren Oberligisten aus. Der MFC gewann am Dienstagabend, 13. September, nach Verlängerung 3:2. In Runde eins hatte Mülheim den Velberter Ligakonkurrenten 1. FC Monheim nach Elfmeterschießen (7:6) besiegt.

In einem reinen Oberliga-Duell der zweiten Runde am Dienstagabend kamen die Sportfreunde Hamborn zu einem 3:0 gegen den Cronenberger SC. Damit steht Hamborn - genau wie der Mülheimer FC - in Runde drei.

Mit elf Begegnungen wird die zweite Runde im Niederrheinpokal 2022/2023 am heutigen Mittwochabend, 14. September, fortgesetzt. Unter anderem ist dann ab 19.30 Uhr Rekordsieger Rot-Weiss Essen (neun Titel) beim Landesligisten 1. FC Wülfrath gefordert.

Die zweite Pokal-Runde endet am Freitag, 23. September (19 Uhr), mit dem Schlagerspiel zwischen Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen und Drittligist MSV Duisburg.


Die zweite Runde im Niederrheinpokal der Männer 2022/2023 im Überblick

Nächstes Thema:  Fußballkreise