Datenschutz Impressum

Futsal

DFB-Futsal-Länderpokal: Niederrhein-Auswahl peilt die Top 10 an

Das Team von Trainer Shahin Rassi trifft in der Sportschule Wedau im Eröffnungsspiel am Samstag, 4. Januar, auf Mecklenburg-Vorpommern.
3. Januar 2020 FutsalText: Thomas Palapies-Ziehn
DFB-Futsal-Länderpokal: Niederrhein-Auswahl peilt die Top 10 an
Bildquelle: FVN
FVN-Coach Shahin Rassi (rechts) und sein Co-Trainer Andrej Kornelsen (links) hoffen mit ihrer Mannschaft auf ein gutes Abschneiden beim DFB-Futsal-Länderpokal in der Sportschule Wedau.

Der Ball rollt wieder: Ab Samstag, 4. Januar, 9.45 Uhr geht's in der Sportschule Wedau um den DFB-Futsal-Länderpokal. Jeweils zwei Begegnungen absolviert jedes Team am Samstag und Sonntag, 5. Januar. Der Sieger steht nach den Abschlusspartien am Montag, 6. Januar, fest.

Alle 21 Landesverbände sind bei diesem Turnier, das nach dem Hammes-Modell ausgetragen wird, vertreten. Komplettiert wird das Feld mit einem DFB-U 19-Perspektivteam als 22. Mannschaft. Gleich im Eröffnungsspiel ist die Niederrhein-Auswahl vertreten. Das Team von Trainer Shahin Rassi bekommt es mit der Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern zu tun.

Rassi, gemeinsam mit seinem Co-Trainer Andrej Kornelsen seit etwas mehr als einem Jahr im Amt, hat an das Turnier im Vorjahr gute Erinnerungen. Mit Rang sechs sprang die beste Niederrhein-Platzierung bei der seit 2014 ausgetragenen Futsal-Großveranstaltung heraus. Turniersieger Berlin (13 von 15 möglichen Zählern) war lediglich drei Punkte entfernt. „Unsere Mannschaft hat sich stetig gesteigert. Ursprünglich waren wir angetreten, um nicht auf dem 22. Platz zu landen“, erinnert sich Rassi.

Gegen eine Wiederholung des Ergebnisses aus dem Vorjahr hätten Shahin Rassi und Andrej Kornelsen nichts einzuwenden. „Unser Ziel ist ein Platz unter den besten zehn Mannschaften“, sagt Rassi, dessen Team mit einem Durchschnittsalter von 22,4 Jahren wohl zu den jüngsten im Teilnehmerfeld zählt. „Neben einem möglichst guten Abschneiden geht es für uns auch darum, attraktiven Futsal zu spielen und den Zuschauern etwas zu bieten. Wenn der Gegner den Ball hat, wollen wir pressen, wenn wir ihn haben, wollen wir möglichst dominant auftreten“, beschreibt Rassi die Marschroute für das dreitägige Turnier.

Die Stärke der gegnerischen Mannschaften ist für das Trainer-Duo vom Niederrhein nur schwer einzuschätzen. „Traditionell starke Futsal-Teams stellen zum Beispiel Württemberg, Bayern und Berlin. Wir sind selbst gespannt, wie es dann am Montag aussieht. Fakt ist, dass das Niveau des Turniers in den letzten Jahren stetig und stark angestiegen ist“, sagt Kornelsen.

Eine Besonderheit gibt es bei der FVN-Auswahl: Torhüter Leon Björn Reinsberg vom SV Siegfried Materborn aus Kleve ist gerade einmal 17 Jahre und damit eigentlich ein Jahr zu jung, um beim Futsal-Länderpokal mitzuspielen. Dank einer Sondererlaubnis darf er aber auflaufen.

Hier der Spielplan des DFB-Futsal-Länderpokals 2020

Hier weitere Infos zum Thema Futsal beim Fußballverband Niederrhein


Der FVN-Kader für den DFB-Länderpokal 2020:

Trikotnummer

Name

Alter

Position

Futsalverein

Spielklasse

1

Nabil Boualouch

20

Torwart

Post SV Düsseldorf

Niederrheinliga

2

Farzad Saeedi

20

Ala

Fortuna Düsseldorf

Regionalliga

3

Dreni Imeri

27

Fixo

Wuppertaler SV

Regionalliga

4

Mohamed Tahiri

21

Fixo

Post SV Düsseldorf

Niederrheinliga

5

Fedor Brack

27

Fixo

Fortuna Düsseldorf

Regionalliga

6

Davor Grgic

22

Ala

Wuppertaler SV

Regionalliga

7

Omar Sarsour

27

Ala

Wuppertaler SV

Regionalliga

8

Ferre Devos

23

Ala

Fortuna Düsseldorf

Regionalliga

9

Jan Backhaus

23

Pivot

Wuppertaler SV

Regionalliga

10

Wael Riani

20

Pivot

Post SV Düsseldorf

Niederrheinliga

11

Mohamed Sigau

22

Ala

Post SV Düsseldorf

Niederrheinliga

12

Leon Björn Reinsberg

17

Torwart

SV Siegfried Materborn

Leistungsklasse A-Junioren (Fußball)

 

Nächstes Thema:  Fußballkreise