ARAG Niederrheinpokal der Frauen

Titelverteidiger 1. FC Mönchengladbach muss gegen Borussia Bocholt ran

Ex-Nationalspielerin Bettina Wiegmann loste das Halbfinale im ARAG Niederrheinpokal aus. Die SpVgg Steele muss auf ihren Gegner noch warten.
9. März 2020 FrauenfußballText: Thomas Palapies-Ziehn
Titelverteidiger 1. FC Mönchengladbach muss gegen Borussia Bocholt ran
Bildquelle: Nico Herbertz
Ex-Nationalspielerin Bettina Wiegmann (Trainerin der deutschen U 15-Juniorinnen-Nationalmannschaf) loste gemeinsam mit Wolfgang Jades (Vorsitzender des Verbandsfußballausschusses) das Halbfinale im ARAG Niederrheinpokal der Frauen aus.

Im ARAG Niederrheinpokal der Frauen des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) stehen die Halbfinal-Paarungen fest. Als „Losfee“ bei der Auslosung in der Sportschule Wedau am Montag, 9. März, agierte Ex-Nationalspielerin Bettina Wiegmann, Trainerin der deutschen U 15-Juniorinnen-Nationalmannschaft und mit ihrem Team in Duisburg zu Gast. Die 48-Jährige war unter anderem einmal Weltmeisterin und viermal Europameisterin.

Die Chance, im Jubiläumsjahr des Frauenfußballs in Deutschland (50 Jahre) den Titel im ARAG Niederrheinpokal zu verteidigen, hat der 1. FC Mönchengladbach. Der FCM aus der Niederrheinliga muss im Halbfinale allerdings gegen den klassenhöheren Regionalligisten Borussia Bocholt antreten.

Das zweite Halbfinalduell steht noch nicht endgültig fest. Der Sieger aus der Partie zwischen dem SV Hemmerden (Niederrheinliga) und dem SV Budberg (Regionalliga), das am kommenden Mittwoch, 11. März, 19.30 Uhr, ausgetragen wird, bekommt es mit der SpVgg Steele (Niederrheinliga) zu tun.

Geplant ist, dass die Spiele der Vorschlussrunde am Ostermontag, 13. April, stattfinden.

Das Halbfinale im ARAG Niederrheinpokal:

SV Hemmerden/SV Budberg - SpVgg Steele
1. FC Mönchengladbach - Borussia Bocholt


 

Weitere News zum Thema:

Nächstes Thema:  Fußballkreise