Datenschutz Impressum

ARAG Niederrheinpokal der Frauen 2021/2022

Alemannia Pfalzdorf gelingt Sensation im ARAG Niederrheinpokal der Frauen

Der Bezirksligist siegt 1:0 und schaltet damit Regionalligist GSV Moers im Achtelfinale aus. FV Mönchengladbach gewinnt gegen SV Budberg.
22. November 2021 Frauenfußball | Wichtige MitteilungText: Thomas Palapies-Ziehn
Alemannia Pfalzdorf gelingt Sensation im ARAG Niederrheinpokal der Frauen
Bildquelle: Alemannia Pfalzdorf/Facebook
Alemannia Pfalzdorf gelang im Pokal-Achtelfinale mit dem 1:0 gegen den GSV Moers eine faustdicke Überraschung.

Alemannia Pfalzdorf ist im Achtelfinale des ARAG Niederrheinpokals der Frauen eine Sensation gelungen. Der Bezirksligist kam am Samstag, 20. November, gegen den Regionalligisten GSV Moers zu einem 1:0 (1:0)-Heimsieg. Carina Hoffmann (35.) erzielte vor 120 Zuschauern den entscheidenden Treffer für den Außenseiter.

Niederrheinligist FV Mönchengladbach schaltete am Sonntag, 21. November, ebenfalls einen Regionalligisten aus. Im heimischen Stadion gewann der FVM gegen den SV Budberg 4:1 nach Elfmeterschießen. Bezirksligist Rhenania Bottrop landete am Samstag gegen Landesligist TSV Urdenbach einen 5:1-Kantersieg.

Insgesamt sieben Achtelfinal-Partien wurden bereits gespielt. Am Dienstag, 30. November, kommt es ab 19 Uhr zum abschließenden Duell zwischen mettmann-sport aus der Bezirksliga und Regionalligist Borussia Mönchengladbach.

Alle Ansetzungen im Achtelfinale des ARAG Niederrheinpokals der Frauen 2021/2022

Nächstes Thema:  Fußballkreise