Datenschutz Impressum

Benefizspiel

Rund 20.300 Zuschauer sehen Benefizspiel Mönchengladbach gegen Ukraine

Das Ergebnis (1:2) war beim freundschaftlichen Vergleich zwischen der Borussia und der ukrainischen Nationalmannschaft nachrangig.
12. Mai 2022 Allgemein | Wichtige MitteilungText: Borussia Mönchengladbach/FVN
Rund 20.300 Zuschauer sehen Benefizspiel Mönchengladbach gegen Ukraine
Bildquelle: Getty Images

Das Freundschafts- und Benefizspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und der ukrainischen Nationalmannschaft endete am Mittwochabend, 11. Mai, 2:1 (1:1) für die Gäste. Alle Einnahmen aus dem Spiel werden nach Abzug der Kosten für wohltätige Zwecke zugunsten von Menschen aus bzw. in der Ukraine gespendet.

Rund 20.300 Zuschauer sahen das Freundschafts- und Benefizspiel zwischen Borussia und der ukrainischen Nationalmannschaft live im BORUSSIA-PARK und sorgten unter anderem mit den immer wiederkehrenden „Ukraine“-Rufen für eine emotionale wie freundschaftliche Atmosphäre. Sportlich lieferten sich die beiden Mannschaft im ersten Durchgang eine ausgeglichene Partie, in der die Ukraine zunächst durch Mykhailo Mudryk in Führung ging (9.). Fünf Minuten später glich Conor Noß durch eine tolle Einzelleistung aus (14.). Nach dem Wechsel flachte die Partie etwas ab. Dennoch kamen beide Mannschaften zu weiteren Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte die Ukraine in Person von Oleksandr Pikhalonok in der Schlussphase zum Führungs- und Siegtreffer (82.).

Zur Meldung auf der Borussia-Homepage

Nächstes Thema:  Fußballkreise