Kinderfußball-Gewinnspiel

Gewinner der Minitore stehen fest: Acht Vereine vom Niederrhein können sich freuen

Bei bundesweiter Minitor-Aktion von DFB und FUSSBALL.DE haben 18.000 Personen mitgemacht - auch Klubs aus dem FVN-Gebiet konnten gewinnen!
21. Januar 2021 Verbandsmeldungen | Wichtige MitteilungText: DFB/FVN
Gewinner der Minitore stehen fest: Acht Vereine vom Niederrhein können sich freuen
Bildquelle: DFB
Beim großen Gewinnspiel gab es Minitore zu gewinnen.

Für 150 Amateurvereine in ganz Deutschland beginnt das Jahr mit einer guten Nachricht: Sie gehören zu den Gewinnern der großen DFB-Aktion "Minitore für den Kinderfußball" und bekommen jeweils vier Tore für die Spielfeste und den Trainingsbetrieb ihrer Nachwuchsteams - acht Vereine von diesen 150 kommen aus dem Gebiet des Fußballverbandes Niederrhein (FVN), untenstehend die Auflistung.

Insgesamt 600 Tore hatte der DFB in Zusammenarbeit mit seinen Regional- und Landesverbänden im Rahmen der Aktion für den Amateurfußball ausgelobt. Die Resonanz war überwältigend. Mehr als 18.000 Personen nahmen für ihren Verein an dem Gewinnspiel teil. Die Sieger wurden nun per Auslosung über einen Zufallsgenerator ermittelt. Der DFB hat die Gewinner per Mail informiert, auch über die Modalitäten der Auslieferung der Tore von Bazooka.
 

Hier die Gewinnervereine aus dem FVN-Gebiet:

  • TVD Velbert (Kreis Wuppertal/Niederberg)
  • Fortuna Mönchengladbach 07/10 (Kreis Mönchengladbach/Viersen)
  • Victoria Mennrath (Kreis Mönchengladbach/Viersen)
  • SG Rommerskirchen-Gilbach (Kreis Grevenbroich/Neuss)
  • DJK Twisteden (Kreis Kleve/Geldern)
  • Eintracht Duisburg (Kreis Duisburg/Mülheim/Dinslaken)
  • SV Heißen (Kreis Duisburg/Mülheim/Dinslaken)
  • SuS Haarzopf (Kreis Essen)

Die Auflistung aller 150 bundesweiten Gewinnervereine gibt es hier.

Wichtiger Hinweis: Die Minitore sind für den Einsatz in Training und Spielen von Nachwuchsmannschaften und ausschließlich für gemeinnützige Verwendungszwecke vorgesehen.

 

Sobald der Ball auf den Sportplätzen in Deutschland endlich wieder rollen kann, sind die Minitore vor allem für den Einsatz in den neuen Spielformen des Kinderfußballs gedacht. Denn der Kinderfußball in Deutschland verändert sich. Die neuen Spielformen in der G-, F- und E-Jugend sind mit Beginn der Saison 2020/2021 in die nächste Stufe der Pilotphase gegangen, mittlerweile beteiligen sich alle 21 Landesverbände daran. Die Corona-Pandemie hat die Entwicklung gebremst, soll sie aber perspektivisch nicht aufhalten. Die veränderten Spielformen beinhalten unter anderem kleinere Teamgrößen, mehrere Spielfelder, mehr Ballaktionen für jedes Kind und ein festes Rotationsprinzip beim Einwechseln. Ziel ist es, jedes Kind stärker am Spiel zu beteiligen, altersgerecht zu fördern und damit dauerhaft für den Fußball zu begeistern.

Alle DFB-Informationen zu den Spielformen im Kinderfußball, darunter Erklärvideos und ein umfangreiches FAQ, sind hier zu finden.

Hier ein entsprechendes Video einer Veranstaltung in der Sportschule Wedau dazu: 

Hier gibt's weitere FVN-Videos und hier geht's zum Youtube-Kanal des FVN

Welche Tore in den neuen Spielformen verwendet werden, ist dabei nicht zwingend vom DFB vorgeschrieben. Es können Passtore sein, aber auch Dribbeltore, die Tore können mit Hütchen oder Stangen markiert sein. Doch natürlich sind Tore mit Netzen das mit Abstand Schönste im Fußball. Das wird auch im Austausch mit Vertreter*innen von Amateurvereinen wie der kürzlich durchgeführten digitalen DFB-Sprechstunde immer wieder deutlich. 

Daran knüpft die Aktion von DFB und FUSSBALL.DE in Zusammenarbeit mit den Regional- und Landesverbänden an. Ab 2021 sollen weitere Schritte folgen, auch durch den Masterplan 2024 Amateurfußball. Für die Entwicklung der Kinder, der Vereine und des gesamten deutschen Fußballs.


Tore bei FVN-Partner Sportgerätebau Schäper:

Minitore für Euren Verein gibt es auch bei Schäper Sportgerätebau zu erwerben. Der Partner des FVN hat derzeit ein “Sonderangebot für Abstauber” im Sortiment: Beim Kauf eines Trainingstores oder zwei Jugendtoren gibt es ein Minitor gratis.

Hier geht es zur Aktion

 

 

Downloads


Nächstes Thema:  Fußballkreise