Datenschutz Impressum

DFB-Pokal-Auslosung

Niederrheinpokalsieger Rot-Weiss Essen trifft im DFB-Pokal-Viertelfinale auf Holstein Kiel

Dies ergab die Auslosung. Das Spiel am 3. März, 18.30 Uhr, ist eines, "in dem man eine gewisse Pokalfantasie weiterführen kann", so RWE-Coach Neidhart.
7. Februar 2021 Herrenfußball | Wichtige MitteilungText: DFB, FVN
Niederrheinpokalsieger Rot-Weiss Essen trifft im DFB-Pokal-Viertelfinale auf Holstein Kiel
Bildquelle: Rot-Weiss Essen

Im Viertelfinale um den DFB-Pokal erwischte Niederrheinpokalsieger und Regionalligist Rot-Weiss Essen als verbliebenes unterklassiges Team mit Holstein Kiel einen Zweitligisten und darf als Amateurverein am Mittwoch, 3. März, 18.30 Uhr, vor heimischer Kulisse antreten. Dies ergab die Auslosung am Sonntagabend, 7. Februar, in der ARD-Sportschau, die von Solo-Weltumsegler Boris Herrmann vorgenommen wurde. Als Ziehungsleiter fungierte Oliver Bierhoff, DFB-Direktor Nationalmannschaften und Akademie.

"Wir nehmen das Spiel gerne an. Das ist ein Spiel, in dem man eine gewisse Pokalfantasie weiterführen kann", kommentierte RWE-Trainer Christian Neidhart das Los Holstein Kiel. Der Zweitligist hatte in der 2. DFB-Pokal-Runde den FC Bayern München aus dem Wettbewerb geschmissen. RWE hat in der aktuellen DFB-Pokal-Saison 2020/2021 nach Siegen über Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld (1:0) und Zweitligist Fortuna Düsseldorf (3:2/einen Tag vor Heiligabend) im Achtelfinale Bayer Leverkusen mit 2:1 nach Verlängerung besiegen können - hier die Highlights der Partie im Video. Für den DFB-Pokal überhaupt erst qualifizieren konnte sich der Traditionsverein im August 2020 durch einen 3:1-Erfolg über den 1. FC Kleve im Endspiel des Niederrheinpokals 2019/2020.

Im DFB-Pokal kommt es darüber hinaus zum Bundesligaduell zwischen Borussia Mönchengladbach, neben RWE der zweite im Wettbewerb verbliebene Klub aus dem FVN, und Borussia Dortmund. Beide Mannschaften trafen im Pokal bereits dreimal aufeinander - zuletzt setzte sich der BVB 2019 in der 2. Runde 2:1 durch. In den beiden weiteren Partien in der Runde der letzten Acht kommt es mit RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg zu einem weiteren Duell zwischen zwei Bundesligisten. Zudem reist Werder Bremen zum Zweitligisten Jahn Regensburg.

Die Viertelfinalspiele werden am 2. und 3. März ausgetragen, die zeitgenauen Terminierung werden noch bekanntgegeben. Die Halbfinals sind für den 1. und 2. Mai vorgesehen, das traditionell in Berlin stattfindende Endspiel steigt am 13. Mai.

Das Viertelfinale im Überblick:
2. März, 18.30 Uhr: SSV Jahn Regensburg (2. Liga) - SV Werder Bremen (Bundesliga)
2. März, 20.45 Uhr: Borussia Mönchengladbach (Bundesliga) - Borussia Dortmund (Bundesliga)
3. März, 18.30 Uhr: Rot-Weiss Essen (Niederrheinpokalsieger/Regionalliga) - Holstein Kiel (2. Liga)
3. März, 20.45 Uhr: RB Leipzig (Bundesliga) - VfL Wolfsburg (Bundesliga)

Nächstes Thema:  Fußballkreise