Belobigung

Belobigung der Vereine die sich um das Schiedsrichterwesen verdient gemacht haben.

Der Kreisvorstand des Fußballkreises Kempen-Krefeld hatte zehn Vereine nach Nettetal-Lobberich ins Kreisjugendheim geladen.  Der Fußballverband Niederrhein hat den Kreisen und Schiedsrichterausschüssen Geschenke zur Verfügung gestellt, um Vereinen, die sich um das Schiedsrichterwesen verdient gemacht haben auszuzeichnen. 
16. Januar 2020 Allgemein | Kempen / KrefeldText: Jupp Jüngermann
Belobigung der Vereine die sich um das Schiedsrichterwesen verdient gemacht haben.
Bildquelle: Werner Gatz

Der Kreisvorstand des Fußballkreises Kempen-Krefeld hatte zehn Vereine nach Nettetal-Lobberich ins Kreisjugendheim geladen.  Der Fußballverband Niederrhein hat den Kreisen und Schiedsrichterausschüssen Geschenke zur Verfügung gestellt,  um Vereinen, die sich  um das Schiedsrichterwesen verdient gemacht haben auszuzeichnen.  Finanziert wurde die Aktion durch die Ausgleichsabgabe der Vereine für fehlende Schiedsrichter.  Im Beisein vom Kreisvorsitzenden Jürgen Hendricks ( 2. Von rechts), Kreisgeschäftsführer Werner Gatz ( vorne in der Mitte),  Kreisschiedsrichterobmann Andreas Kotira (3. Von links), dem Vorsitzenden des Kreisjugendausschusses Raul Oreja (ganz rechts) und Tanja Hambloch  (3. Von rechts) zuständig für Ehrenamt und Bildung  erhielten Teutonia St. Tönis, der SV Vorst, Thomasstadt Kempen und Union Nettetal  Fußbälle. Die Vereinsvertreter von Preußen Krefeld, dem TSV Kaldenkirchen, Borussia Oedt, dem VFL Willich, Viktoria Krefeld und dem FC Dülken wurden Bildungsgutscheine  im Wert von jeweils  750 Euro vom Fußballverbandniederrhein überreicht.  Werner Gatz sagte: „Wir wollen durch diese Aktion auch die anderen Vereine animieren  etwas für die Schiedsrichter zu tun“.  Zum Abschluss der Veranstaltung  informierte Tanja Hambloch noch über den Einsatz der Bildungsgutscheine bei den Zentralen und D-Zentralen Lehrgängen des Verbandes.

Weitere News dieser Rubrik