Inklusion

Amputiertenfußballer von Fortuna Düsseldorf bei Heim-Premiere auf Rang zwei

Gegner beim Doppel-Spieltag am vergangenen Wochenende auf der Anlage der TuRU Düsseldorf waren Anpfiff Hoffenheim und die Sportfreunde Braunschweig.
13. Oktober 2020 Allgemein | DüsseldorfText: Fortuna Düsseldorf/Thomas Palapies-Ziehn
Amputiertenfußballer von Fortuna Düsseldorf bei Heim-Premiere auf Rang zwei
Bildquelle: Axel Müller/Collage: FVN

Nach dem erfolgreichen Auftritt im Pokal-Wettbewerb Mitte September (vier Siege aus vier Spielen) traten die Amputiertenfußballer von Fortuna Düsseldorf am vergangenen Wochenende (10./11. Oktober) nun erstmals daheim im Liga-Alltag der deutschlandweiten Spielrunde an. Auf der Anlage der TuRU 1880 Düsseldorf empfing die Fortuna die Mannschaften von Anpfiff Hoffenheim und den Sportfreunden Braunschweig zu einem Doppel-Spieltag vor jeweils mehr als 100 Zuschauern. 

Die Fortuna war mit einem 8:1 gegen die Sportfreunde aus Braunschweig gut aus den Startlöchern gekommen. Zum Anschluss von Tag eins gab es gegen die Hoffenheimer ein 3:1.

Der zweite Turniertag begann für die von Sinisa Nedeljkovic und Cedric Giesen trainierten Düsseldorfer mit einem weiteren Kantersieg gegen Braunschweig (9:1). Erst zum Abschluss musste sich die Fortuna dem Team aus Hoffenheim erstmals geschlagen geben (1:3). Damit wurde Hoffenheim Spieltags-Sieger vor der Fortuna und Braunschweig.

Der nächste Doppel-Spieltag der bundesweiten Spielrunde im Amputierten-Fußball ist für den 28. und 29. November in Braunschweig geplant.

Nächstes Thema:  Fußballkreise