Datenschutz Impressum

Länderpokal

U 16-Auswahl beendet DFB-Sichtungsturnier im Tabellen-Mittelfeld

1:1 zum Abschluss gegen Bremen beschert dem Niederrhein-Team von Trainer Gerd Bode eine ausgeglichene Bilanz beim Länderpokal.
17. Mai 2022 Jugendfußball | Wichtige MitteilungText: Rüdiger Zinsel
U 16-Auswahl beendet DFB-Sichtungsturnier im Tabellen-Mittelfeld
Bildquelle: Rüdiger Zinsel

Ein 1:1-Unentschieden gegen die Mannschaft aus Bremen bescherte der U 16-Juniorenauswahl des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) beim DFB-Sichtungsturnier in der Sportschule Wedau einen Platz im Mittelfeld des Abschluss-Klassements. Am Ende verbuchte das von Verbandstrainer Gerd Bode, Co-Trainer Michael Frohwerk und Physio Anna Jacobs betreute Team mit einem Sieg, einer Niederlage und zwei Remis eine ausgeglichene Bilanz und Platz 16.

Fünf Tage lang spielten die Auswahlteams aller 21 DFB-Landesbände um den Turniersieg (ein DFB-U17-Perspektivteam komplettierte das 22er-Teilnehmerfeld, spielte aber außer Wertung). Auch diesmal wurden die Begegnungen in drei Abschnitten zu jeweils 20 Minuten ausgetragen, um dem Sichtungsgedanken verstärkt Rechnung zu tragen. Den Siegerwimpel und die Goldmedaillen nahm die Hamburger Auswahl mit in den hohen Norden, während sich die Rheinland-Auswahl und die Mannschaft aus Sachsen über Silber und Bronze freuten.  

„Unsere Jungs haben ein ordentliches Turnier gespielt und den Niederrhein gut vertreten. Wir haben in allen vier Turnierspielen ein Chancenplus auf unserer Seite gehabt, aber zu viele Möglichkeiten vergeben”, ordnete FVN-Trainer Gerd Bode die Leistungen seiner Schützlinge ein. Im heutigen Abschlussmatch gegen Bremen hatte Offensivspieler Noah Nikolaou von Fortuna Düsseldorf die Niederrheinauswahl im ersten Abschnitt in Führung gebracht. Doch zu Beginn des letzten Drittels ermöglichte eine Unaufmerksamkeit den Bremern den 1:1-Ausgleich.

Mit einem Unentschieden waren die FVN-Talente auch ins Turnier gestartet: Tore von Noah Nikolaou und Maximilian Dimitrijevski hatten der Niederrheinauswahl ein 2:2 gegen die Mannschaft aus Württemberg beschert. Zwar unterlag die Bode-Elf im zweiten Match der badischen Auswahl 1:3, nachdem der Düsseldorfer Karim Affo sein Team noch 1:0 in Führung gebracht hatte. Doch in der dritten Partie gab's den ersehnten Sieg: Durch einen Treffer von Luca Busch Garcia von Borussia Mönchengladbach besiegte die FVN-Auswahl Brandenburg 1:0.

„Mit den Gladbachern Taha Kökboyun und Divine Berko, den Düsseldorfern Noah Nikolaou und Karim Affo sowie Enoch Moussa vom MSV Duisburg haben sich fünf unserer Spieler dank starker Leistungen in die Notizbücher der DFB-Sichter gespielt”, verriet Trainer Gerd Bode nach dem Turnier.

Fortgesetzt wird der Reigen der DFB-Sichtungsturniere in der Sportschule Wedau bereits in neun Tagen. Dann kommen die U 14-Juniorinnen-Auswahlteams aller 21 Landesverbände nach Duisburg. 

Der FVN-Kader beim DFB-U16-Sichtungsturnier 2022:

Noah Florian Koch, Mariano Manno (beide Rot-Weiß Essen), Noah Speckamp, Kassim Knelles, Noah Nikolaou, Karim Affo (alle Fortuna Düsseldorf), Berkant Gebes, Enoch Moussa, Siwoo Yang (alle MSV Duisburg), Taha Kökboyun, Talha Catkaya, Divine Dillon Berko, Luca Alejandro Busch Garcia, Maximilian Dimitrijevski, Elias-Sophién Romeo Khadraoui, Daniel Aserov (alle Borussia Mönchengladbach).

Trainer: Gerd Bode, Co-Trainer: Michael Frohwerk, Physio: Anna Jacobs.


Die Statistik zum DFB-Länderpokal in der Sportschule Wedau

Nächstes Thema:  Fußballkreise