Datenschutz Impressum

Länderpokal

U 15-FVN-Auswahl beendet DFB-Sichtungsturnier mit ausgeglichener Bilanz

Zum Abschluss verliert das von Udo Hain trainierte Team vom Niederrhein 0:2 gegen Berlin und verpasst eine Top-5-Platzierung
21. Juni 2022 Jugendfußball | Wichtige MitteilungText: Rüdiger Zinsel/FVN
U 15-FVN-Auswahl beendet DFB-Sichtungsturnier mit ausgeglichener Bilanz
Bildquelle: Rüdiger Zinsel

Eine 0:2-Niederlage zum Abschluss gegen die Mannschaft aus Berlin kostete die U 15-Juniorenauswahl des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) beim DFB-Sichtungsturnier in der Sportschule Wedau eine Platzierung unter den Top 5 im Abschluss-Klassement. Am Ende verbuchte das von Verbandstrainer Udo Hain, Co-Trainer Raphael Steinmetz und von Physio Thorben Berger betreute Team mit zwei Siegen und zwei Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz und belegte Platz elf.

Fünf Tage lang spielten die Auswahlteams aller 21 DFB-Landesbände um den Turniersieg (ein zweites bayerisches Team komplettierte das 22er-Teilnehmerfeld). Erneut wurden die insgesamt 44 Begegnungen in drei Abschnitten zu jeweils 20 Minuten ausgetragen, um dem Sichtungsgedanken verstärkt Rechnung zu tragen. Die Partien der beiden ersten Spieltage wurden aufgrund der hohen Temperaturen komplett vormittags ausgetragen. Den obligatorischen Siegerwimpel und die Goldmedaillen nahm die Mittelrhein-Auswahl mit nach Hause, während sich die Westfalen-Auswahl und die Mannschaft aus Hessen über Silber und Bronze freuten.  

FVN-Verbandssportlehrer Udo Hain (links) war für die U 15-Auswahl verantwortlich.

„Wir hätten auch heute im Abschlussspiel mehrfach in Führung gehen können, so traf zum Beispiel Niklas Swider im ersten Abschnitt beim Stand von 0:0 nur den Pfosten. Bis gegen Ende des zweiten Drittels hatten wir ein Chancenplus”, analysierte Trainer Udo Hain, anerkannte aber auch: „Insgesamt spiegelt der Platz im Mittelfeld der Tabelle wohl das Leistungsvermögen des Jahrgangs wider.” Nach den vergebenen Torchancen nutzten die Berliner Gäste ihre Möglichkeiten eiskalt aus und schafften dank des 2:0-Erfolgs ihrerseits den Sprung auf Tabellenplatz vier.

Mit einem klassischen Fehlstart hatte das Turnier für die FVN-Talente auch begonnen: „Bei der 0:3-Niederlage gegen Sachsen haben wir den Gegner praktisch zum Toreschießen eingeladen”, erinnert sich Trainer Udo Hain an den ersten Auftritt seiner Mannschaft. Dafür platzte am zweiten Spieltag der Knoten: Die Niederrhein-Auswahl besiegte das Team aus Südbaden klar mit 5:0 - und Hain lobte: „Nicht nur vom Ergebnis her war das eine enorme Steigerung. Wir haben richtig gut gespielt und hätten sogar noch mehr Tore schießen können.” Mit einem Dreierpack avancierte der Mönchengladbacher Angreifer Josiah Uwakhonye zum Matchwinner. Ebenfalls gut aufgelegt: Der Gladbacher Kilian Sauck, der bei der Auftaktniederlage noch gefehlt hatte und zum zwischenzeitlichen 3:0 traf. Der Essener Bryan Igbo erzielte den fünften FVN-Treffer. 

Nach dem spielfreien Sonntag knüpften die Hain-Schützlinge an die starke Leistung an: Gegen die Niedersachsen-Auswahl gab es im dritten Turnierspiel dank einer starken Mönchengladbacher Co-Produktion einen umkämpften 1:0-Sieg. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff hatte Torhüter Lindsay Gutaj mit einem langen Abschlag seinen Gladbacher Klubkollegen Josiah Uwakhonye, gefunden dieser umkurvte den niedersächsischen Schlussmann und schob den Ball zum umjubelten 1:0 ein.

Neben einer guten Platzierung ging es wie immer vor allem um die Sichtung der Talente für einen Platz in der Nationalmannschaft ihres Jahrgangs. „Unser Kapitän Niklas Swider wird eine Einladung zum nächsten U1 6-Länderspiel erhalten. Torwart Lindsay Gutaj und Kilian Sauck dürfen mit Einladungen zum kommenden Lehrgang der neuen DFB-U16-Auswahl rechnen”, so Trainer Udo Hain.

Der FVN-Kader beim DFB-U15-Sichtungsturnier 2022:

Lindsay-Zach Gutaj, Hasan Onur, Johann Deumi Nappi, Niklas Swider, Christos Venos, Stefan Savicevic, Josiah Kaled Uwakhonye, Kilian Sauck, David Fürst (alle Borussia Mönchengladbach), Aboubaker El-Chaar, Ben Schuberth-Kästner, Dadou Mossi-Sezene, Luca Weidenbach (alle Fortuna Düsseldorf), Bryan Igbo (Rot-Weiss Essen), Luca Dobrenic (Rot-Weiß Oberhausen), Paul Möller (SG Unterrath).

Trainer: Udo Hain, Co-Trainer: Raphael Steinmetz, Physio: Thorben Berger.


Das U 15-DFB-Sichtungsturnier in der Übersicht

Nächstes Thema:  Fußballkreise