Datenschutz Impressum

DFB-Bonussystem

SC Rheinkamp 1922/62 freut sich über Scheck in Höhe von 1.700 Euro

Verein aus dem Kreis Moers profitiert vom DFB-Bonussystem für die Ausbildung von Mittelfeldspieler Moustafa Ashraf Moustafa.
15. März 2022 Jugendfußball | Wichtige MitteilungText: Dirk Bimbach/FVN
SC Rheinkamp 1922/62 freut sich über Scheck in Höhe von 1.700 Euro
Bildquelle: Sarah Momber (SC Rheinkamp)
v.l.: Rainer Gill (Jugendobmann SC Rheinkamp), Dirk Bimbach (FVN-Verbandsjugendausschuss), Diethelm Neervort (1. Vorsitzender SC Rheinkamp), im Hintergrund: die Kreisliga B-Mannschaft des SCR.

Der SC Rheinkamp 1922/62 aus dem Fußballkreis Moers freut sich über einen Scheck in Höhe von 1.700 Euro, den der Fußballverband Niederrhein (FVN) im Namen des DFB ausgestellt hat.

Das Geld stammt aus dem DFB-Bonussystem. Es belohnt Vereine für die Ausbildung von Spielern, die es geschafft haben, in die U-Nationalmannschaften des DFB zu kommen. Der Verein muss das Geld für die Jugendarbeit einsetzen.

Der SC Rheinkamp begleitete Moustafa Ashraf Moustafa von Borussia Mönchengladbach auf seinem Weg nach oben. Von Kindesbeinen an hatte der heute 18-jährige Mittelfeldspieler bis 2012 für Rheinkamp gespielt. Über den MSV Duisburg ging es zu Borussia Mönchengladbach. Aktuell ist der gebürtige Ägypter für die U 19 der “Fohlen” am Ball.

Bei herrlichem Frühlingswetter überreichte Dirk Bimbach aus dem FVN-Verbandsjugendausschuss den 1.700 Euro-Scheck vor wenigen Tagen vor Ort an Diethelm Neervort, erster Vorsitzender des SC Rheinkamp, sowie an Jugendobmann Rainer Gill.

Dirk Bimbach konnte sich vor Ort ein Bild des Vereins machen, der einer der wenigen Vereine ist, der seine Spiele noch auf Asche austragen muss. “Trotzdem herrscht eine tolle, familiäre Atmosphäre”, lobt Dirk Bimbach.

Nächstes Thema:  Fußballkreise