Datenschutz Impressum

Ü 32-Niederrheinpokal

TSV Krefeld-Bockum gewinnt gegen SC Schiefbahn den Ü 32-Niederrheinpokal

Auf der Krefelder Platzanlage am Prozessionsweg setzen sich die Gastgeber im Elfmeterschießen 5:3 durch und holen den Pokal.
16. September 2022 Herrenfußball | GlobalText: Thomas Palapies-Ziehn
TSV Krefeld-Bockum gewinnt gegen SC Schiefbahn den Ü 32-Niederrheinpokal
Bildquelle: FVN
Freude pur beim TSV Krefeld-Bockum über den Sieg im Finale des Ü 32-Niederrheinpokals.

Der TSV Krefeld-Bockum hat erstmals den Ü 32-Niederrheinpokal des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) gewonnen. Im Endspiel um den Titel der Saison 2021/2022 am Freitagabend, 16. September, setzten sich die Krefelder 5:3 im Elfmeterschießen gegen den SC Schiefbahn durch. Nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1 gestanden.

Aus den Händen von Norbert Kluge, Mitglied des Verbandsfußballausschusses (VFA) und stellvertretender Vorsitzender der Kommission Breitenfußball, nahm die siegreiche Mannschaft den begehrten Pokal auf der Krefelder Sportanlange am Prozessionsweg in Empfang.

Zuvor hatten sich beide Teams lange Zeit ein Duell auf Augenhöhe geliefert. Krefeld-Bockum war in der zweiten Halbzeit in Führung gegangen. Doch die Gäste aus Schiefbahn glichen mit der letzten Aktion noch aus. So musste das Elfmeterschießen entscheiden - in dem der TSV das bessere Ende für sich hatte.

Im vergangenen Jahr hatte der Vogelheimer SV dank eines 4:1-Erfolgs über den TV Grafenberg den Titel geholt. Der im Sommer 2019 begonnene Wettbewerb konnte damals wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie lange nicht weitergespielt und erst im September 2021 beendet werden.


Weitere Impressionen vom Finale um den Ü 32-Niederrheinpokal in Krefeld

 

Nächstes Thema:  Fußballkreise