Datenschutz Impressum

Freizeit- und Breitenfußball

Freizeit- und Breitenfußball: Meistertitel und Berlin-Ticket für den FVN

Essener Ü 30-Ladies und Speldorfs Ü 40-Oldies jubeln bei Westdeutschen Meisterschaften in Duisburg.
1. September 2019 Freizeit– und BreitensportText: Rüdiger Zinsel
Freizeit- und Breitenfußball: Meistertitel und Berlin-Ticket für den FVN
Bildquelle: Rüdiger Zinsel
VfB Speldorf Ü 40: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Einen Titel geholt und einmal das Ticket zu den Deutschen Meisterschaften in Berlin gelöst: So lautete die Ausbeute der Teams des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) bei den bereits zum 14. Mal in der heimischen Sportschule Wedau in Duisburg ausgetragenen Westdeutschen Meisterschaften der Freizeit- und Breitenfußballer. Bei sommerlichen Temperaturen ging es am vergangenen Samstag, 31. August, für die qualifizierten Mannschaften aus den drei westdeutschen Landesverbänden auf acht Kleinspielfeldern in erstmals acht Kategorien um die prestigeträchtigen Titel, Siegertrophäen und Sachpreise. Ihre Premiere feierte die neue Disziplin Walking Football, in der erstmals ein Westdeutscher Meister ausgespielt wurde.

Den Klassiker „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“ stimmten die Ü 40-Kicker des VfB Speldorf an. Hinter dem neuen Westdeutschen Meister Bayer 04 Leverkusen sicherte sich der mehrfache Niederrheinmeister seiner Altersklasse dank dreier deutlicher Siege in den letzten drei Turnierspielen den zweiten Rang und damit die begehrte Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, die in der Bundeshauptstadt ausgetragen wird. „Wir freuen uns schon jetzt darauf, zum zweiten Mal bei dem großen Turnier um die Deutsche Meisterschaft in Berlin dabei zu sein“, freute sich Speldorfs Teamchef Oliver Röder.

An Berlin denken auch schon die erfolgsverwöhnten Fußballerinnen des FFC Asbach Uralt Essen: Während sich die FFC-Ü 35-Vertretung bereits im Juni für die Deutschen Meisterschaften in der Hauptstadt qualifiziert hatte, legte die Ü 30-Truppe nun die Westdeutsche Meisterschaft nach. Die Abbonements-Meisterinnen gewannen fünf ihrer sechs Turnierspiele und holten sich mit einem bemerkenswerten 17:1-Torkonto den Titel. „Wir konnten dieses Turnier zur Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft Mitte September, die wir in ähnlicher Besetzung bestreiten werden, nutzen“, erklärte die diesmal verletzt pausierende Teamchefin Jeannette Götte.

Insgesamt mehr als sieben Stunden dauerte der Turnierreigen, bei dem 17 Unparteiische aus dem Kreis Duisburg (erneut koordiniert durch Ayhan Ünal) die Leitung der insgesamt 113 Partien übernahmen.

Einen ausführlicheren Bericht zu den acht ausgespielten Konkurrenzen und die Platzierungen aller FVN-Vertreter bei den Westdeutschen Meisterschaften 2019 gibt es in der kommenden Ausgabe des Verbandsmagazins „FaN - Fußball am Niederrhein“, die Ende September/Anfang Oktober erscheint.

Hier weitere Impressionen vom großen Breitensport-Turnier in der Sportschule Wedau:

Nächstes Thema:  Fußballkreise