Frauenfußball

Nur noch zehn Staffeln: Neue Regelung für Frauen-Kreisligen

Der FVN-Fußballausschuss hat nun die Einteilung für die Saison 2019/2020 vorgenommen.
26. Juli 2019 FrauenfußballText: Henrik Lerch
Nur noch zehn Staffeln: Neue Regelung für Frauen-Kreisligen
Bildquelle: Astrid Lorenz/FUSSBALL.DE
Eine Szene aus der vergangenen Saison: Auch 2019/2020 treffen die Frauen-Kreisliga-Teams des SC Radevormwald (blaue Trikots) und des TSV Union Wuppertal wieder aufeinander.

Bei den Kreisligen im Frauenfußball nimmt der Fußballverband Niederrhein (FVN) zur Saison 2019/2020 eine wichtige Änderung vor: Erstmals werden die 128 gemeldeten Teams aus den 13 FVN-Kreisen zum Teil in kreisübergreifende Staffeln gelegt. Demnach wird es nicht mehr 13 Kreisliga-Staffeln geben, sondern nur noch zehn. Diese Staffeleinteilungen veröffentlicht der FVN hiermit (siehe unten).

Erstmals in seiner Geschichte hatten sich alle Vertreterinnen und Vertreter aus den Fußballkreisen des FVN gemeinsam über die Ligen-Einteilung auf Kreisebene bei den Frauen verständigt. In einer gemeinsamen Sitzung wurden die einzelnen Gruppen eingeteilt. In Tagungen zuvor hatte der FVN-Fußballausschuss unter Vorsitz von Wolfgang Jades mit einer großen Anzahl von Vereinen nach Ihrer Meinung zur Spielorganisation auf Kreisebene gefragt und diskutiert. Hier waren rund 90 Prozent der Vereinsvertreterinnen und -vertreter der Meinung, mit mehr Mannschaften in einer Gruppe als bislang zusammenspielen zu wollen.

"Mit dieser Neuerung gehen wir auf die Wünsche der Vereine ein", sagt Wolfgang Jades. "In der Vergangenheit hatten wir in den Kreisen überwiegend nur noch Staffeln mit sieben oder acht Teams, die mehrfach pro Saison gegeneinander gespielt haben. Der Tenor der Frauenfußballvereine war nun, dass sie gerne größere Staffeln haben möchten und dafür auch weitere Fahrtstrecken in Kauf nehmen."

Aus 13 Staffeln werden daher zur neuen Spielzeit 2019/2020 zehn Staffeln mit zwölf bis 14 Teams. Die Staffelleitung obliegt meist dem zahlenmäßig stärkeren Kreis, der sich nun auch federführend um den Spielplan kümmern wird. Einzig die Kreisliga 2 umfasst lediglich elf Teams aus den Kreisen Düsseldorf und Solingen. "Das ist die einzige Ausnahme, es kam so insgesamt am besten aus", so Jades. "Mit der Einteilung, die wir im Verbandsfußballausschuss so vorgenommen haben, waren nahezu alle Vereinsvertreter zufrieden." Beispielsweise in der Kreisliga 7 spielen nun die neun gemeldeten Teams aus dem Kreis Moers plus vier Teams aus dem Kreis Kleve/Geldern zusammen.

Der Kreis Kleve/Geldern kann insgesamt 17 Frauen-Kreisliga-Mannschaften vorweisen und ist damit Spitzenreiter im FVN vor dem Kreis Rees/Bocholt mit 14 Mannschaften, der Großteil der Teams aus Kleve/Geldern (13) spielt in der kreiseigenen Staffel 8.

Wolfgang Jades: "Mit der neuen Regelung können wir zudem dafür sorgen, dass alle zehn Meister aufsteigen und darüber hinaus die zehn Zweitplatzierten in Entscheidungsspielen fünf weitere Aufsteiger ausspielen werden. Auch das ist eine gute Lösung."

Hier die zehn Frauen-Kreisliga-Staffeln für die Saison 2019/2020:

Kreisliga, Gruppe 1
13 Mannschaften - Leitung: Kreis Duisburg/Mülheim/Dinslaken, Anne Krüger
DJK Sparta Bilk
DJK Tusa 06 Düsseldorf
Lohausener SV
Rather SV
Germania Ratingen
ASV Tiefenbroich 9er
SF Gerresheim 9er
TuS Gerresheim 9er
Eintracht Duisburg II
Etus Bissingheim
SV Duissern
TS Duisburg-Rahm
TuS Mündelheim

Kreisliga, Gruppe 2
11 Mannschaften - Leitung: Kreis Düsseldorf, Sylvia Beiler
FSV Hilden
SV Wersten 04
TSV Urdenbach II
Berg. Neukirchen
Britannia Solingen
Britannia Solingen II
GSV Langenfeld
HSV Langenfeld II
MSV Opladen
TSV Solingen II
1. FC Monheim 9er

Kreisliga, Gruppe 3
12 Mannschaften - Leitung: Kreis Remscheid, Daniel Krug
ASV Wuppertal
BW Langenberg
FSV Vohwinkel
Jägerhaus Linde II
Wuppertaler SV
Union Wuppertal
Union Wuppertal II
B. B. Barmen 9er
SC Radevormwald
SG Hackenberg
Tura Remscheid-Süd
TS Struck

Kreisliga, Gruppe 4
13 Mannschaften - Leitung: Kreis Essen, N.N. (kommissarisch Clemens Lüning)
SF Katernberg
FC Kray
Phönix Essen
SC Werden-Heidhausen
SuS Niederbonsfeld II
SF Niederwenigern
Teutonia Überruhr
Sportfreunde Essen
Adler Union Frintrop II 9er
Essener SG 9er
TuS Essen 9er
Ruwa Dellwig 9er
TuS Essen-West 9er

Kreisliga, Gruppe 5
14 Mannschaften - Leitung: Kreis Oberhausen/Bottrop, Nadine Johanning
FC Sterkrade
SF Königshardt II
SG Osterfeld
Sterkrade 06/07
Fortuna Bottrop
Rhenania Bottrop II
TB Oberhausen
VfB Bottrop
TB Oberhausen II 9er
BW Fuhlenbrock II 9er
GWR Meiderich
SuS Dinslaken 09 II
SV Raadt
TSV Heimaterde Mülheim

Kreisliga, Gruppe 6
14 Mannschaften - Leitung: Kreis Rees/Bocholt, Hans-Joachim Goßen
Viktoria Wesel
DJK Barlo II
DJK Rhede
DJK Lowick
Grün-Weiß Lankern II
Grün-Weiß Lankern III
Olympia Bocholt
HSC Berg
BV Wertherbruch
SV Brünen
SG Haldern/Millingen
FSG Emmerich
Weseler SV
GSV Suderwick 9er

Kreisliga, Gruppe 7
13 Mannschaften - Leitung: Kreis Moers, Murat Us
FC Neukirchen-Vluyn
GSV Moers III
TV Kapellen
FC Neukirchen-Vluyn II 9er
Viktoria Alpen 9er
OSC Rheinhausen 9er
SC Rheinkamp 9er
SuS Rayen 9er
TuS Borth II 9er
SV Sevelen
Grün-Weiß Vernum
TSV Nieukerk
FC Aldekerk 9er

Kreisliga,Gruppe 8
13 Mannschaften - Leitung: Kreis Kleve/Geldern, Frederike Zeegers
DJK Twisteden
Blau-Weiß Auwel-Holt
SF Broekhuysen
SV Walbeck II
Blau-Weiß Herongen
Union Wetten
Vikt. Winnekendonk II
TSV Wachtendonk-Wankum II
TSV Weeze
VfR Warbeyen II
DJK Labbeck 9er
Kevelaerer SV 9er
Fortuna Keppeln 9er

Kreisliga,Gruppe 9
13 Mannschaften - Leitung: Kreis Kempen/Krefeld, Michaela Stiels
Marathon Krefeld
Linner SV II
OSV Meerbusch II
Viktoria Anrath II
Bayer Uerdingen II
TSV Kaldenkirchen II
SG Dülken/Waldniel 9er
Teutonia St. Tönis 9er
Dülkener FC II 9er
SuS Schaag 9er
ASV Süchteln
PSV Mönchengladbach
SF Neuwerk

Kreisliga,Gruppe 10
12 Mannschaften - Leitung: Kreis Grevenbroich/Neuss, Brigitte Reuß-Tannigel
DJK Rheinkraft Neuss
SG Kaarst
SV Glehn
TuS Grevenbroich
VfL Jüchen-Garzweiler
RS Horrem 9er
Bedburdyck-Gierath 9er
Rommerskirchen-Gilbach 9er
VfL/DJK Giesenkirchen
Blau-Weiß Wickrathhahn
Spfr. Neersbroich
SV 08 Rheydt

Nächstes Thema:  Fußballkreise