Datenschutz Impressum

Inklusion

Basel, Bremen und Bayer Leverkusen unterstützen Inklusions-Tandems in Duisburg

In der Sportschule Wedau ging eine Trainer/innen-Ausbildung zur Stärkung des Inklusionsfußballs über die Bühne. Zwei FVN-Tandems waren dabei.
3. November 2021 Allgemein | Wichtige MitteilungText: Scort Foundation/Wera Grumpe/FVN
Basel, Bremen und Bayer Leverkusen unterstützen Inklusions-Tandems in Duisburg
Bildquelle: Scort - FCSA

In der Sportschule Wedau des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) fand jetzt eine Trainer/innen-Ausbildung zur Stärkung des Inklusionsfußballs statt. Zehn Tandems, bestehend aus je einem Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, lernten, strukturierte Fußballangebote für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen anzubieten und zu unterstützen.

Am Ende der Woche kehrten die Tandems als Trainer/innen in ihre Clubs und Inklusionsgruppen zurück. Sie können dort ab sofort Fußballangebote anbieten. Durchgeführt wurde die Ausbildung von den FCSA-Clubs (FCSA = Football Club Social Alliance/Netzwerk europäischer Profi-Fußballclubs, die sich gemeinsam sozial engagieren) FC Basel 1893, SV Werder Bremen und Bayer 04 Leverkusen sowie der Scort Foundation (Gründer der FCSA).

Darüber hinaus unterstützen die DFL Stiftung, die DFB-Stiftung Sepp Herberger sowie die Landesverbände das Projekt. “Es war sehr wertvoll, dass die Landesverbände wieder mit dabei waren, weil man jetzt weiß, dass diese Idee, die wir in der Alliance entwickelt haben, auch in die Breite getragen wird. Wir erwarten nun von allen Tandems, dass sie selbst Verantwortung übernehmen in ihren Teams, um Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, langfristig Sport zu betreiben“, erklärt Michael Arends vom SV Werder Bremen

Aus dem Verbandsgebiet des FVN nahmen zwei Tandems teil. Finn und Sebastian stellten das Duo der DJK Rheinkraft Neuss, Joel und Philipp kamen von der DJK Franz Sales Haus. Die Tandems konnten nicht nur ihr fußballspezifisches und methodisches Wissen erweitern, sondern lernten auch die Chancen der kooperativen Lehrarbeit und die vereinsübergreifende Zusammenarbeit wertzuschätzen.

Zusätzlich zum Austausch untereinander lernten die Tandems in theoretischen und praktischen Einheiten von Expert/innen der FCSA-Partnerclubs, ihre Trainings an die Fähigkeiten von Kindern mit besonderen Bedürfnissen anzupassen. Das so erworbene Wissen konnten sie unmittelbar auch in zwei praktischen Trainingseinheiten mit Kindern mit einer Beeinträchtigung anwenden.

Den Abschluss der Ausbildung bildeten für die Inklusionsteams der DJK Rheinkraft Neuss und der DJK Franz Sales Haus die Einheiten in der Sportschule Wedau. Alle Teilnehmer/innen waren begeistert und reisten mit einem lachenden und einem weinenden Auge ab: “Wir hatten eine super Gruppe. Einerseits bin ich traurig, dass die Ausbildung schon zu Ende ist. Anderseits freue ich mich sehr auf die neuen Aufgaben, die mich erwarten. Ich freue mich unglaublich auf das erste Training mit meiner Mannschaft”, sagte Philipp, Tandempartner der DJK Franz Sales Haus.

Dass die Teilnehmenden das Gelernte nun in ihren Vereinen anwenden und somit ihren Beitrag leisten, Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen gesellschaftliche Teilhabe durch den Sport zu ermöglichen, war das große Ziel dieser Ausbildung - und dieses wurde auch erreicht.
 

Mehr Informationen zum Inklusionsfußball im FVN

Nächstes Thema:  Fußballkreise