Datenschutz Impressum

Nationalmannschaft zu Gast im FVN

Drei Gladbacher dabei: DFB-Aufgebot für Länderspiel-Doppelpack in Duisburg steht

Matthias Ginter, Jonas Hofmann und Florian Neuhaus nominiert. Gegner in der MSV-Arena sind Island (25. März) und Nordmazedonien (31. März).
19. März 2021 DFB | Wichtige MitteilungText: DFB/FVN
Drei Gladbacher dabei: DFB-Aufgebot für Länderspiel-Doppelpack in Duisburg steht
Bildquelle: DFB

Mit zwei Neulingen und fünf Rückkehrern im Aufgebot startet die deutsche Nation​almannschaft ins EM-Jahr und in die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2022. Bundestrainer Joachim Löw hat insgesamt 22 Feldspieler und vier Torhüter für die drei anstehenden Spiele der WM-Qualifikationsgruppe J in Duisburg und Bukarest berufen. Wichtiges Kriterium bei der Kaderzusammenstellung war wie bei den Partien der Nationalmannschaft im vergangenen Jahr, die bereits im Zeichen der Corona-Pandemie gestanden hatten, die Berücksichtigung strenger Hygieneauflagen. Insbesondere vor dem Hintergrund zusätzlicher strenger Anforderungen, die seitens der Behörden für die Einreise von Nationalspielern aus England auferlegt wurden.

Zum ersten Mal für das DFB-Team nominiert sind der 18 Jahre alte Jamal Musiala vom FC Bayern München und der 17-jährige Florian Wirtz von Bayer 04 Leverkusen. Wieder ins Aufgebot zurückkehren wird Amin Younes von Eintracht Frankfurt, der im Oktober 2017 in der WM-Qualifikation gegen Aserbaidschan sein letztes Länderspiel für die Mannschaft absolvierte. Im Sommer 2017 hatte er mit dem DFB-Team den FIFA Confederations Cup in Russland gewonnen. Außerdem sind der ehemalige Gladbacher Torhüter Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Emre Can (Borussia Dortmund), Lukas Klostermann (RB Leipzig) und Kai Havertz (FC Chelsea) im Vergleich zum Kader der vergangenen Länderspiele im November 2020 zurück im Kreis der Nationalmannschaft. Zum Aufgebot gehören mit Matthias Ginter, Jonas Hofmann und Florian Neuhaus auch drei Spieler, die im FVN-Verbandsgebiet bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag stehen. Die Anreise der Nationalspieler nach Düsseldorf ist am Montagmittag vorgesehen. 

Am 25. März (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) trifft die Mannschaft in Duisburg zum Start in die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2022 zunächst auf Island. Es folgt das Auswärtsspiel gegen Rumänien in Bukarest am 28. März (ab 20.45 Uhr, live bei RTL). Zum Abschluss des Länderspiel-Dreierpacks empfängt Deutschland am 31. März (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) abermals in Duisburg die Nationalmannschaft von Nordmazedonien.

Die deutsche Nationalmannschaft ist im Sommer noch einmal am Niederrhein zu Gast sein. Das letzte Vorbereitungsspiel vor der EURO findet zum Abschluss des Trainingslagers in Seefeld am Montag, 7. Juni 2021, statt. Gegner in Düsseldorf wird dann Lettland sein.

 

Der DFB-Kader für die kommenden Länderspiele in der Übersicht

 

Nächstes Thema:  Fußballkreise