Kinderfußball

Zeig, was du kannst! DFB-Fußball-Abzeichen is coming home

Das Abzeichen kann jetzt im heimischen Zimmer oder Garten erworben werden. Es winken unter anderem drei signierte Trikots des DFB-Teams.
6. Mai 2020 JugendfußballText: FUSSBALL.DE
Zeig, was du kannst! DFB-Fußball-Abzeichen is coming home
Bildquelle: FUSSBALL.DE

Der Fußball in Deutschland steht vor noch nie dagewesenen Herausforderungen, während das Coronavirus das Land fest im Griff hat. Für alle Altersklassen im Amateurbereich steht der Spiel- und Trainingsbetrieb still. Kinder können sich in dieser Ausnahmesituation nicht auf den Bolzplätzen des Landes austoben und da bundesweit fast alle Schulen geschlossen sind, spielt auch der Schulfußball aktuell keine Rolle. 

Auch das DFB-Fußball-Abzeichen ist deshalb in seiner gewohnten Ausführung derzeit nicht umsetzbar. Um den Fußball für Kinder und Jugendliche dennoch erlebbar zu machen, passt sich der DFB an die außergewöhnlichen Umstände an und geht neue Wege: Das DFB-Fußball-Abzeichen soll in die Zimmer der Kinder und Jugendlichen gebracht werden und die jungen Sportler zur Bewegung motivieren, Kreativität wecken und Spaß vermitteln. 

Da die fünf ursprünglich für das DFB-Fußball-Abzeichen angedachten Übungen aus Platzmangel und aus Schutz der Inneneinrichtung in den eigenen vier Wänden nicht durchgeführt werden können, ist die Kreativität der Nachwuchskicker gefragt! Die #FUBAZChallenge "DFB-Fußball-Abzeichen is coming home" ruft Kinder, Jugendliche und ihre Familien dazu auf, die "normalen" Übungen des DFB-Fußball-Abzeichens daheim auf ihre eigene Art und Weise durchzuführen - ob im Wohnzimmer oder im Garten. Ganz nach dem offiziellen Motto des "normalen" DFB-Fußball-Abzeichens: "Zeig, was du kannst!"

Wer mitmachen möchte, muss sich kreative Wege ausdenken, um Dribbelkünste, Kopfball- und Flankenpräzision oder Pass- und Schussgenauigkeit unter Beweis zu stellen. U 21-Nationaltrainer Stefan Kuntz gibt in seinen Videos erste Anregungen, wie eine Übung aussehen könnte. In einer für die elementaren Fertigkeiten des Fußballs eher ungewohnten Umgebung dürfen dafür Alltagsgegenstände zweckentfremdet oder Haustiere zu Trainingspartnern gemacht werden. Wer sein Können in einem Video präsentiert hat, kann drei Freundinnen oder Freunde nominieren und sie so herausfordern, eine eigene Übung durchzuführen. 

Mach mit und sichere dir wöchentlich deine Gewinnchance auf einen der REWE Einkaufsgutscheine im Wert von je 150 Euro für deine Familie, deine Mannschaft oder deinen Verein. Den Gesamtsiegern winken drei signierte Trikots der Nationalmannschaft. Mitmachen ist sehr einfach: Poste dein Video mit deiner Version der #FUBAZChallenge als Kommentar unter unserem Facebook-Post auf der FUSSBALL.DE-Fanpage oder veröffentliche dein Video auf Instagram mit dem Hashtag #FUBAZChallenge. Die Challenge läuft bis zum 31. Mai 2020

REWE und der DFB haben es sich gemeinsam zum Ziel gesetzt, das Thema gesunde Ernährung im deutschen Fußball zu fördern. Vom Spitzen- bis in den Breitensport, von der Nationalmannschaft in die Amateurvereine. Das DFB-Fußball-Abzeichen bietet eine tolle Plattform, den Fußball spielerisch kennenzulernen und dabei gesunde Ernährung auch für den Nachwuchs erlebbar zu machen. So bekommen junge Kicker den richtigen Torhunger. 

Auf  torhunger.de bietet REWE eine umfangreiche Plattform mit Tipps zur gesunden Ernährung. Hier erfährst du, warum die richtige Ernährung wichtig für dich ist und wie sie dich dabei unterstützen kann, deine Leistung auf das nächste Level zu bringen. Aktuelle Beiträge, Videos und Rezepte helfen dir dabei. 

Sobald wieder Normalität auf den Fußballplätzen und in den Schulen eingekehrt ist, können sich Vereine und Schulen auch wieder für das "normale" DFB-Fußball-Abzeichen sowie das DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen anmelden. Gerne informieren wir alle Interessierten über den Neustart nach der Corona-Krise – eine formlose E-Mail an Fussballabzeichen@DFB.DE reicht aus, um sich für die Info-Mail zu registrieren.

 

Hier geht es zum Beispiel-Video mit U 21-Nationaltrainer Stefan Kuntz.

Nächstes Thema:  Fußballkreise