Frauenfußball

Auslosung der 1. DFB-Pokal-Runde: Budberg bekommt Besuch aus Schleswig-Holstein

Der frisch gekürte ARAG Niederrheinpokalsieger Borussia Bocholt trifft auf Westfalen-Vertreter, M'gladbach auf Werder Bremen. Dies ergab die Auslosung.
25. August 2020 FrauenfußballText: DFB/FVN
Auslosung der 1. DFB-Pokal-Runde: Budberg bekommt Besuch aus Schleswig-Holstein
Bildquelle: DFB
Alle am Dienstagmittag gelosten Paarungen auf einen Blick.

Welt- und Europameisterin Renate Lingor hat am heutigen Dienstag, 25. August, in Frankfurt am Main die erste Hauptrunde des DFB-Pokals der Frauen ausgelost. Der frisch gekürte ARAG Niederrheinpokalsieger Borussia Bocholt aus der 2. Bundesliga Nord muss am Wochenende 26./27. September bei einem Vertreter des Fußball- und Leichtathtletik-Verbandes (FLVW) antreten. In Frage kommen die drei Halbfinalisten DJK Wacker Mecklenbeck, SSV Rhade (beide Verbandsliga) und Sportfreunde Siegen aus der Regionalliga West (der VfL Bochum ist bereits qualifiziert).

Regionalligist SV Budberg, gegen Bocholt im Niederrheinpokal-Endspiel mit 2:4 n.V. unterlegen, bekommt es in einem Heimspiel mit dem SV Henstedt-Ulzburg zu tun. Das Team aus Schleswig-Holstein wurde Meister in der Regionalliga Nord, wollte aus finanziellen Aspekten allerdings nicht in die 2. Bundesliga Nord aufsteigen.

Zweitligist Borussia Mönchengladbach trifft in der 1. DFB-Pokal-Runde auf den SV Werder Bremen, der jüngst in die FLYERALARM Frauen-Bundesliga aufgestiegen ist. Da der dritte Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga parallel zur ersten Runde im DFB-Pokal stattfindet, findet das Spiel von Borussia Mönchengladbach gegen Werder Bremen bereits am Wochenende 19./20. September statt.

Das Teilnehmerfeld des DFB-Pokals steht aufgrund der coronabedingten Aussetzung des Spielbetriebs noch nicht ganz fest. Für die Mannschaften, die sich noch über die Pokalwettbewerbe der Landesverbände qualifizieren müssen, kamen bei der Auslosung Platzhalter mit dem jeweiligen Verband zum Einsatz. Insgesamt nehmen 52 Mannschaften am DFB-Pokal teil.

Für die erste Hauptrunde gibt es zwölf Freilose: Diese erhalten alle zwölf Vereine der abgelaufenen Saison der FLYERALARM Frauen-Bundesliga. Damit bleiben 40 Mannschaften in den beiden Lostöpfen, die unter regionalen Gesichtspunkten in die Gruppen Nord und Süd eingeteilt werden, innerhalb derer die Paarungen dann ausgelost werden.

Die Mannschaften, die in der ersten Runde noch ein Freilos haben, steigen in der zweiten Runde in den Wettbewerb ein. Das DFB-Pokalfinale der Frauen 2021 findet im Kölner Rhein-Energie-Stadion statt.

Die erste Hauptrunde im DFB-Pokal der Frauen (Gruppe Nord)
für die drei Vertreter aus dem FV Niederrhein:

19./20. September: Bor. Mönchengladbach (2. Bundesliga Nord) - Werder Bremen (FYLERALARM Frauen-Bundesliga)
26./27. September: SV Budberg (Regionalliga West) - SV Henstedt-Ulzburg (Regionalliga Nord)
26./27. September: FLV Westfalen - Borussia Bocholt (2. Bundesliga Nord)
 

Alle Infos und die komplette DFB-Pokal-Auslosung gibt es hier auf DFB.de

Nächstes Thema:  Fußballkreise