DFB-Junioren

U 16-Junioren des DFB testen in der Sportschule Wedau vier Mal gegen Dänemark

Vier Kurzspiele gegen Dänemark - allesamt unter Ausschluss der Öffentlichkeit - stehen für die neue U 16 von Coach Marc-Patrick Meister auf dem Programm.
7. Oktober 2020 DFBText: DFB/FVN
U 16-Junioren des DFB testen in der Sportschule Wedau vier Mal gegen Dänemark
Bildquelle: DFB
Marc-Patrick Meister, Trainer der U 16-Junioren des DFB.

Gleich vier Kurzspiele gegen Dänemark stehen für die neue U 16-Nationalmannschaft im Rahmen eines Lehrgangs in Duisburg auf dem Programm. Zunächst trifft die DFB-Auswahl in der Sportschule Wedau am Freitag, 9. Oktober, 11 Uhr, auf den dänischen Nachwuchs, ehe um 12 Uhr der zweite Vergleich mit verkürzter Spielzeit ansteht. Am Montag, 12. Oktober, 11 und 12 Uhr, folgen an selber Stelle die zwei weiteren Testspiele.

DFB-Trainer Marc-Patrick Meister hat 25 Spieler für die vier Duelle berufen, 24 weitere Akteure stehen auf Abruf bereit. Bei den Akteuren auf Abruf sind in Nils Brühl, Joshua Lucky Joseph und Adonis Milaj auch drei Talente von Borussia Mönchengladbach dabei.

"Für den Jahrgang 2005 sind die Spiele gegen Dänemark der Startschuss, um als Mannschaft in den Wettkampfmodus zu wechseln und zusammenzuwachsen", sagt Meister. "Bereits beim vergangenen Lehrgang in Herzogenaurach konnte man spüren, wie sehr unsere Jungs sich auf die Spiele freuen. Dänemark wird uns ein starker Gegner sein, der uns direkt fordert - wir freuen uns auf unsere dänischen Gäste."

Wichtig: Alle Partien und Trainingseinheiten finden aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Der Kader der U 16-Junioren des DFB

Nächstes Thema:  Fußballkreise