Nationalmannschaft zu Gast im FVN

Premiere für deutsche Nationalmannschaft gegen Nordmazedonien in Duisburg

Erstes Länderspiel gegen das Team aus Südosteuropa am Mittwoch, 20.45 Uhr, im Rahmen der WM-Qualifikation in der Schauinsland-Reisen-Arena.
30. März 2021 DFB | Wichtige MitteilungText: Thomas Palapies-Ziehn
Premiere für deutsche Nationalmannschaft gegen Nordmazedonien in Duisburg
Bildquelle: Getty Images
Wie schon gegen Island tritt die deutsche Nationalmannschaft am Mittwoch erneut in Duisburg an. Ab 20.45 Uhr geht es gegen Nordmazedonien.

Innerhalb von nur wenigen Tagen ist die deutsche Nationalmannschaft am Mittwoch, 31. März, erneut in Duisburg zu Gast. In der Schauinsland-Reisen-Arena bestreitet die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw ab 20.45 Uhr (live bei RTL) gegen Nordmazedonien das dritte Spiel im Rahmen der Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Katar (21. November bis 18. Dezember 2022) im kommenden Jahr.

Der Start in die WM-Qualifikation hätte für das deutsche Team besser kaum laufen können. Zum Auftakt hatte es in Duisburg am vergangenen Donnerstag ein 3:0 gegen Island gegeben, im Anschluss siegte Deutschland am Sonntag in Rumänien 1:0 (in Bukarest). Nun steht die Premiere gegen Nordmazedonien an, erneut im Verbandsgebiet des Fußballverbandes Niederrhein (FVN). Noch nie standen sich Deutschland und die Mannschaft aus Südosteuropa in einem Länderspiel gegenüber.

Bundestrainer Joachim Löw ist guter Dinge, dass gegen den 65. der Weltrangliste der dritte Sieg in Serie gelingt. „Die Richtung stimmt in dieser Qualifikation“, sagt der 61-Jährige, dessen Mannschaft die Qualifikations-Gruppe J mit sechs Zählern und 4:0 Toren anführt. Punktgleich dahinter liegt Armenien mit 3:0 Toren. Nordmazedonien ist nach einem 2:3 in Rumänien und einem 5:0 gegen Liechtenstein Tabellendritter.

Nächstes Thema:  Fußballkreise