Datenschutz Impressum

Torjägerkanone

Ehrung für Deutschlands beste Torjäger/innen bei Länderspiel in Leipzig

Vier Niederrheiner erzielten in der vergangenen Saison bundesweit die meisten Treffer in ihrer Klasse und erhalten die "Torjägerkanone für alle".
26. September 2022 DFB | GlobalText: FUSSBALL.DE/FVN
Ehrung für Deutschlands beste Torjäger/innen bei Länderspiel in Leipzig
Bildquelle: FUSSBALL.DE/kicker

Es war ein ganz besonderer Abend für die besten Torjäger/innen der vergangenen Amateursaison. Im Rahmen des Länderspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Ungarn (0:1) wurden sie im Stadion in Leipzig für ihre Leistungen in der Saison 2021/2022 mit der Torjägerkanone für alle von FUSSBALL.DE, kicker und Volkswagen ausgezeichnet.

Weltmeister Benedikt Höwedes, Stürmerlegende Ulf Kirsten und Mario Gomez als weiterer ehemaliger Bundesliga-Torschützenkönig ließen es sich nicht nehmen, den Gewinner/innen persönlich zu gratulieren. Kirsten und Höwedes überreichten die Trophäen vor der Partie. "Eine tolle Aktion für tolle Leistungen. Das hat großen Spaß gemacht", sagte Höwedes.

Lange hat es gedauert, bis die Torjägerkanonen erstmals überreicht werden konnten. Drei Jahre ist es her, seit der DFB mit seinem Amateurfußballportal FUSSBALL.DE sowie der kicker in Kooperation mit Volkswagen das Projekt gestartet hatten. Zweimal kam Corona dazwischen und verhinderte reguläre Saisonwertungen. Nun war es endlich soweit. Ausgezeichnet mit der Torjägerkanone werden bei den Männern die besten Torjäger von der 4. bis zur 11. Liga. Bei den Frauen sind es die treffsichersten Fußballerinnen bis zur 7. Liga.

Losgegangen war es für sie und die anderen Sieger/innen in Leipzig mit einer Stadiontour. Es folgte die offizielle Ehrung im Pressekonferenzraum der Arena. Größter Gänsehautmoment war die Halbzeitpause, als die Gruppe direkt an den Spielfeldrand durfte und sich dort den Applaus der Zuschauer/innen abholte, umrahmt von kicker-Chefredakteur Jörg Jakob und VW-Vorstand Imelda Labbé.

Mit der "Torjägerkanone für alle" wollen der DFB, kicker und Volkswagen ein Zeichen für die Bedeutung des Amateurfußballs setzen. Das ist bei der Premiere nach Meinung der Gewinner/innen bestens gelungen. "Diese Aktion ist etwas ganz Großes", unterstrich Kai Hoffmann vom Achtligisten Essener SC Preußen 02 (56 Tore). Auch Aleksandar Stoilov freute sich über "die schöne Anerkennung".

Maria Asnaimer blickte beim Ausklang am späten Abend bereits nach vorne: "Die Ehrung ist ein großer Ansporn, den Titel zu verteidigen. Natürlich ist das nur durch de Leistung der Mannschaft möglich. Ich glaube, ich lasse jetzt erstmal alle meine Mädels auf der Torjägerkanone unterschreiben."

Die Aktion wird in der aktuellen Saison 2022/2023 fortgeführt. Die Übersicht der aktuell besten Torjäger/innen gibt es hier.

Die Sieger/innen 2021/2023 in der Übersicht:

Männer (Niederrheiner gefettet):

   4. Liga: Patrick Hobsch (SpVgg Unterhaching, 28 Tore)
   5. Liga: Marcel Platzek (1. FC Bocholt, 39 Tore)
   6. Liga: Janik Michel (FC Holzhausen, 47 Tore)
   7. Liga: Kamaljit Singh (SV Eintracht Nordhorn, 55 Tore)
   8. Liga: Achraf Gara Ali (FC Kalbach) und Kai Hoffmann (Essener SC Preußen 02) mit jeweils 56 Toren.
   9. Liga: Marc Enger (SuS Essen-Haarzopf II, 77 Tore)
   10. Liga: Aleksandar Stoilov (MK Makedonija Stuttgart, 84 Tore)
   11. Liga: Sascha Ziesche (FC Stern Marienfelde III, 76 Tore)

Frauen:

   3. Liga: Meike Meßmer (1. FC Köln II, 33 Tore)
   4. Liga: Hannah Paulini (Eimsbütteler TV, 58 Tore)
   5. Liga: Sophie Hopfe (BSC Preußen 07 Blankenfelde, 51 Tore), Larissa Puls (SG Phönix Wildau, 43 Tore)
   6. Liga: Alina Marie Scheben (TSV Solingen, 47 Tore)
   7. Liga: Maria Asnaimer (TuS Germania Lohauserholz-Daberg, 93 Tore)


Mehr Informationen zur Torjägerkanone für alle

Nächstes Thema:  Fußballkreise