DFB-Mobil


[Foto: Getty Images]

Jedes Wochenende jagen Tausende von fußballbegeisterten Kindern auf Deutschlands Fußballplätzen dem Ball hinterher. Besonders unsere jüngsten FußballerInnen müssen altersgerecht – und damit qualifiziert – ausgebildet werden.

Um die TrainerInnen bei ihrer Arbeit auf und neben dem Platz zu unterstützen, tourt seit 2009 das DFB-Mobil – ausgestattet mit Bällen, Leibchen, Markierungshütchen und entsprechender Medientechnik durch Fußballdeutschland. Qualifizierte Trainerinnen und Trainer – die so genannten Teamer – besuchen die Vereine und Grundschulen auch im FVN-Gebiet.

 

Fragen und Antworten zum Thema: DFB-Mobil


Was ist das Projekt DFB-Mobil?

Ein bundesweites Projekt, mit dem der DFB Fußballvereinen vor Ort: Hilfestellungen für das Jugendtraining gibt

Vereinsmitarbeiter über die aktuellen Themen des Fußballs - Qualifizierung, Mädchenfußball, Integration -informiert

Wer führt das Projekt durch?

Entwickelt und vorbereitet wurde das Projekt vom DFB

Ausgeführt werden die Veranstaltungen durch die Fußballlandesverbände und deren lizenzierte Trainer (im Auftrag des DFB). Diese sogenannten "DFB-Mobil-Teamer" verfügen über aktuelle DFB-Lizenzen im fußballpraktischen sowie im verwaltend-organisatorischen Bereich

Welche Ziele verfolgt der DFB mit dem Projekt?

Der DFB möchte Vereinstrainern, die überwiegend nicht lizenziert sind, Anregungen und Tipps für die Gestaltung ihres Kinder- und Jugendtrainings geben

Den Vereinen wird gezeigt, wie sie bei den Themen Qualifizierung, Mädchenfußball und Integration aktiv werden können

DFB-Mobil-Besuch im Verein
Vereine können frei aus verschiedenen Trainingsthemen wählen:

  • Bambini-Training (Feld oder Halle)
  • F- und E-Junioren-Training
  • F- und E-Junioren-Hallentraining
  • F- und E-Junioren-Training: „4 gegen 4 – spielend erfolgreich“
  • Passspiel-Training (Altersklassen: Bambini bis A-Junioren)
  • D- und C-Jugend-Training

Der DFB-Mobil-Besuch beinhaltet ein ca. 75-minütiges Demotraining mit den Kindern einer Jugendmannschaft des Vereins, bei dem den Trainer/innen die altersgerechten Grundlagen eines Kinder- und Jugendtrainings vermittelt werden. In einem nachfolgenden Informationsblock (ca. 30 Minuten) werden zudem Informationen zu aktuellen Themen des Fußballs gegeben. Der Informationsblock richtet sich an die Trainer/innen und an interessierte Eltern. Da das DFB-Mobil eine Qualifizierung für die Vereinstrainer/innen darstellt, ist es ausdrücklich erwünscht, dass möglichst alle Kinder- und Jugendtrainer/innen des Vereins an der Veranstaltung teilnehmen.

Jeder Verein hat die Möglichkeit, einmal pro Jahr einen DFB-Mobil-Besuch zu einem Thema seiner Wahl zu erhalten.

 


DFB-Mobil-Besuch in der Grundschule
Die Grundschulen erhalten Besuch zum Thema „Spielen und Bewegen mit Ball.“ Dabei findet eine ca. 60-minütige Unterrichtseinheit mit den Schülern/innen einer Klasse statt. Die Einheit ist so konzipiert, dass diese sowohl mit Erst- als auch Viertklässlern durchgeführt werden kann.

Im Anschluss an die Einheit folgt eine Informationsveranstaltung von ca. 20 Minuten für die Lehrer/innen. Die Themen Qualifizierung für Lehrkräfte und Möglichkeiten der Kooperation von Schule und Verein stehen hierbei im Vordergrund. Wie bei den Vereinsbesuchen ist es auch hier erwünscht, dass möglichst viele Lehrkräfte an der Unterrichtseinheit und der Informationsveranstaltung teilnehmen.

Die Leistungen des DFB

Folgende Leistungen bietet der DFB bzw. der FVN bei einem Besuch mit dem DFB-Mobil:

  • Besuche in Vereinen und Schulen sind kostenfrei
  • Ausgegebene Werbe- und Infomaterialien sind kostenfrei
  • DFB-Mobil-Teamer gestalten das Demotraining und moderieren die Informationsveranstaltung
  • Der Verein bzw. die Schule erhält eine Erinnerungsurkunde und ein Präsent des DFB
 

Ansprechpartner


Karl Häger
DFB-Mobil Koordinator

0202-2741090
0176-61197370
haeger@fvn.de

Karl Häger

Stefan Wiedon
Pädagogische Fachkraft für Jugendbildung

0203-7780-208
wiedon@fvn.de

Stefan Wiedon

Nächstes Thema:  Kurzschulungen