Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Länderpokalsieger Markus Hausweiler kommt immer gerne zum FVN

Ex-Profi von Borussia Mönchengladbach und MSV Duisburg ist Stammgast in der Sportschule Wedau

12.06.2019
Wohnt in Viersen, arbeitet in Mönchengladbach und kommt regelmäßig nach Duisburg: Markus Hausweiler ist viel am Niederrhein unterwegs.
Wohnt in Viersen, arbeitet in Mönchengladbach und kommt regelmäßig nach Duisburg: Markus Hausweiler ist viel am Niederrhein unterwegs. - Foto: Rüdiger Zinsel

Auch die Partie am letzten Tag des DFB-Länderpokals für U 15-Junioren in der Sportschule Wedau schaute sich Markus Hausweiler an. Der 43-Jährige, der Profi bei Borussia Mönchengladbach und beim MSV Duisburg war und 95 Mal in der Bundesliga auflief, ist heute als Koordinator Jugendscouting bei der Borussia tätig.

Der FVN traf ihn am Dienstagvormittag, 11. Juni, am Rande des Spiels der FVN-Auswahl von Verbandssportlehrer Gerd Bode gegen Hessen (4:1) zu einem kurzen Gespräch.

Herr Hausweiler, Sie stehen vermutlich nicht zufällig jetzt und hier an Platz 3, oder?
Markus Hausweiler:
Korrekt. In der Niederrhein-Auswahl sind sechs unserer Jungs dabei, die schaue ich mir natürlich an. Zudem haben wir zwei Spieler aus der Hessen-Auswahl zur neuen Saison für unser Internat verpflichtet.

Markus Hausweiler (links), hier für Gladbach im Zweikampf gegen Schalkes Ebbe Sand, spielte 95 Mal in der Bundesliga.
Markus Hausweiler (links), hier für Gladbach im Zweikampf gegen Schalkes Ebbe Sand, spielte 95 Mal in der Bundesliga. - Foto: Getty Images

Sie waren schon öfter hier an der Sportschule in Duisburg?
Hausweiler: Aber sicher. Ich war jetzt beim U 15-Länderpokal an jedem Spieltag hier. Ich kenne die Sportschule Wedau sehr gut, für uns im Westen liegt sie optimal. Ich wohne in Viersen, das passt. Früher als Spieler war ich auch schon hier. Der Rasen hier ist wieder top, das war vor ein paar Jahren auch schon mal anders.

Sie sind Jahrgang 1976, haben bis 1990 für den VfR Neuss gespielt und sind dann zu Borussia Mönchengladbach gewechselt, wo Sie dann Profi wurden…
Hausweiler: …und in meiner Gladbacher Zeit habe ich hier für den Niederrhein beim U 21-Länderpokal in Duisburg gespielt. Gerd Bode war damals unser Trainer und wir haben das Turnier sogar gewonnen!

Das dürfte Mitte der Neunziger gewesen sein: 1995 oder 1996 vielleicht?
Hausweiler:
Gut möglich, ich weiß es leider nicht mehr genau. Ben Manga war damals auch im Team, der heutige Chef-Scout von Eintracht Frankfurt. Und, ich glaube, auch Marcus Wedau aus Uerdingen. Was ich aber ganz sicher weiß: Als Belohnung durften wir ein paar Wochen nach dem Länderpokal mit der Mannschaft nach Amerika fliegen, das war sensationell!

Die U 15-Niederrhein-Auswahl holt beim Länderpokal die Silbermedaille

Text: Henrik Lerch

Nach oben