Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Schiedsrichter: Andreas Thiemann nun runde 50 Jahre

Vorsitzender des Verbandsschiedsrichterausschusses in mehreren Gremien engagiert

09.06.2019
Andreas Thiemann, Vorsitzender des FVN-Schiedsrichterausschusses, feierte am Pfingstsonntag seinen 50. Geburtstag.
Andreas Thiemann, Vorsitzender des FVN-Schiedsrichterausschusses, feierte am Pfingstsonntag seinen 50. Geburtstag. - Foto: FVN

Am heutigen Pfingstsonntag, 9. Juni, feiert Andreas Thiemann seinen 50. Geburtstag. Der Moerser ist seit zwei Jahrzehnten in den verschiedensten Ämtern für seine Fußball-Schiedsrichter im Einsatz.

Schon sehr jung griff er im Alter von 17 Jahren selbst zur Pfeife. Am 21. Oktober 1985 legte er die Schiedsrichterprüfung ab und von da an leitete zahlreiche Spiele bis zur Verbandsliga. Daneben war er aber auch schon sehr jung im Moerser Kreisschiedsrichter-Ausschuss seit 1995 als Lehrwart tätig. Dort übernahm er 2001 den Vorsitz und behielt ihn sechs Jahre lang.

Aufgrund seines guten Führungsstils erkannte auch der Fußballverband Niederrhein (FVN) die Fähigkeiten des an einem Dinslakener Gymnasiums als Lehrer tätigen Studiendirektors. So kam er 2007 in den Verbandsschiedsrichtersusschuss, dessen Vorsitzender er bereits 2013 wurde.

Gleichzeitig übernahm er auch den Vorsitz im Westdeutschen Fußballverband und wurde in diesem Jahr auch in den DFB-Schiedsrichter-Amateur-Ausschuss berufen. In diesen drei Gremien ist er auch heute noch tätig. Erst vor wenigen Wochen, am 2. Mai, wurde er am Niederrhein zum vierten Mal als Vorsitzender am Verbandsschiedsrichter-Tag für die nächsten drei Jahre bis 2022 wiedergewählt. Dies muss am Verbandstag am 15. Juni noch bestätigt werden.

Zudem fungierte er sechs Jahre lang von 2004 bis 2010 als Geschäftsführer im Fußballkreis Moers. Seinem Verein, dem SV Scherpenberg, hält er seit 1985 die Treue.

Herzlichen Glückwunsch, Andreas Thiemann!

Text: Wolfgang Jades

Nach oben