Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Trainerin Wiltrud Melbaum: "Mit modernem Tempofußball voll überzeugt"

Viel Lob für FVN-U 16-Juniorinnen nach Rang fünf beim Länderpokal in Duisburg

15.04.2019
Die Analyse von Verbandssportlehrerin Wiltrud Melbaum nach dem Länderpokal für die U 16-Juniorinnen fiel positiv aus.
Die Analyse von Verbandssportlehrerin Wiltrud Melbaum nach dem Länderpokal für die U 16-Juniorinnen fiel positiv aus. - Foto: Volker Nagraszus

Am Ende flossen sogar ein paar Tränen. Beim DFB-Länderpokal in der Sportschule Wedau wurde die U 16-Juniorinnenauswahl des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) erst im „Finale” gestoppt. Nachdem sich die von Verbandssportlehrerin Wiltrud Melbaum und Co-Trainerin Wilma Veelmann betreute Mannschaft dank zweier Siege und eines Unentschiedens eine hervorragende Ausgangsposition auf den Turniersieg erspielt hatte, unterlagen die Talente vom Niederrhein dem DFB-U 14-Perspektivteam 0:2 (0:1). Die Melbaum-Mädels rutschten dadurch noch auf Rang fünf des Endklassements ab. Hinter der U 14-Auswahl des DFB belegten die Teams aus Württemberg, Berlin und Thüringen die Plätze zwei bis vier.

„Dass unsere Spielerinnen am Ende schwer enttäuscht waren, zeigt, wie sehr sie sich hier reingehängt haben. Sie wollten das letzte Spiel unbedingt gewinnen”, fühlte Wiltrud Melbaum mit ihren Schützlingen, denen sie gleichwohl ein Top-Zeugnis ausstellt: „Unsere Mannschaft hat über das komplette Turnier eine hervorragende Leistung gezeigt, modernen Tempofußball geboten und mich voll überzeugt.”

So wie beim fulminanten 7:2-Auftaktsieg gegen die Rheinland-Auswahl, bei dem Emily Tichelkamp (3), Felicitas Kockmann (2), Clara Fröhlich und Julia Lipic für einen Start nach Maß gesorgt hatten. Einem torlosen Unentschieden gegen Baden hatten die FVN-Mädels einen 1:0-Sieg über Thüringen durch einen Treffer von Nicole Schulz vom ETB SW Essen folgen lassen.

Die besten Torchancen im „Finale” gegen den späteren Turniersieger hatte Laura Pucks im ersten Durchgang auf dem Fuß. Zweimal hatte die Angreiferin aber kein Schussglück. „Halbzeit eins war ausgeglichen mit leichtem Chancenplus für uns, in der zweiten Hälfte hat sich die DFB-Auswahl den Sieg verdient”, urteilte Trainerin Melbaum, die sich über ein starkes Sichtungsergebnis freut: (Jahrgang 2003:) Emily Tichelkamp und Katharina Piljic stehen im Kader für das U 16-Länderspiel im Mai in Frankreich. Linette Hintzen und Laureta Elmazi können sich bei einem Lehrgang Ende des Monats ebenfalls noch für diese internationale Aufgabe empfehlen.

Das entscheidende Spiel um den Turniersieg zwischen der Auswahl des FVN und dem DFB-Perspektivteam war hart umkämpft.
Das entscheidende Spiel um den Turniersieg zwischen der Auswahl des FVN und dem DFB-Perspektivteam war hart umkämpft. - Foto: Rüdiger Zinsel

Für das Länderspiel des Jahrgangs 2004 in Tschechien Ende April wurden Felicitas Kockmann und Clara Fröhlich nominiert. Laura Pucks kann sich bei einem DFB-Lehrgang im August für die neue U16-Nationalmannschaft anbieten. Außerdem dürfen beide FVN-Torhüterinnen bald die Sporttasche packen: Sophia Winkler (Jahrgang 2003) fährt zum Kaderlehrgang der aktuellen DFB-U 16 in Hennef Ende April; Jil Frehse (Jahrgang 2004) gehört ebenfalls zum DFB-Kader für das U 15-Länderspiel in Tschechien und bewirbt sich dann im September in einem Kaderlehrgang für die kommende U 16-Nationalmannschaft.

Stolz sein kann der FVN auf ein Talent vom Niederrhein: Sandra Walbeck vom TSV Meerbusch gehörte zum erfolgreichen DFB-U 14-Perspektivteam. Die Linksverteidigerin kam in der DFB-Auswahl von Trainerin Bettina Wiegmann in allen vier Turnierspielen zum Einsatz, stand dabei zweimal in der Startformation und hatte damit großen Anteil am überraschenden Erfolg der jüngsten Mannschaft im Turnier.

Der FVN-Kader beim U 16-Juniorinnen-Länderpokal 2019:

Jil Frehse, Julia Lipic, Gina Ebels (alle Bor. Mönchengladbach), Meret Günster (MSV Duisburg), Katharina Piljic, Nicole Schulz (beide ETB SW Essen), Melina Koffler, Linette Hintzen, Emily Tichelkamp, Sina Kreuz, Juliette Gier, Sophia Winkler (alle SGS Essen), Clara Fröhlich (SSV Bergisch Born), Laureta Elmazi (FC Tannenhof), Laura Pucks (RSV Germania Ratingen 04/19), Felicitas Fee Kockmann (DJK Lowick).
Trainerin: Wiltrud Melbaum, Betreuerin: Wilma Veelmann, Physio: Jessica Schmied.

Text und Fotos: Rüdiger Zinsel

Weitere Fotos vom U 16-Länderpokal in Duisburg

Nach oben