Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Düsseldorfer Schule wird umbenannt in Städtische Toni-Turek-Realschule

Einrichtung in Stockum trägt bald den Namen des Torwarts der 1954er-Weltmeistermannschaft

20.03.2019
Der Neubau der Realschule in Düsseldorf-Stockum wird in Zukunft den Namen von Toni Turek tragen.
Der Neubau der Realschule in Düsseldorf-Stockum wird in Zukunft den Namen von Toni Turek tragen. - Foto: Realschule Golzheim, Imago / Collage: FVN

Die Städtische Realschule Golzheim in Düsseldorf, die bald umzieht, wird im Zuge dessen dann auch umbenannt - dies entschied der Schulausschuss des Stadtrates Düsseldorf am heutigen Dienstagnachmittag, 19. März.

Der Neubau der Einrichtung, der im Düsseldorfer Stadtteil Stockum stehen wird, wird den Namen des 1954er-Weltmeisters Toni Turek tragen und demzufolge "Städtische Toni-Turek-Realschule" heißen. Der Neubau soll zum Schuljahr 2020/2021 fertig sein.

Die Familie von Toni Turek hat die geplante Umbenennung mit großer Begeisterung aufgenommen, heißt es seitens des Stadtrates.

Toni Turek hatte viele Jahre lang in Düsseldorf gewohnt, sechs Jahre lang für die Fortuna gespielt, er wurde als Torwart der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 1954 zum "Fußballgott" und starb am 11. Mai 1984. Er ist in Düsseldorf eine Fußball-Legende und wäre am 27. Januar 2019 100 Jahre alt geworden.

Text: Henrik Lerch

Nach oben