Fußballverband Niederrhein e.V.
Gewinnen - Fair und mit Respekt.

Jugendfußball

Fußball ist Zukunft!

Die Jugendarbeit ist eines der bedeutensten Arbeitsfelder des Fußballverbandes Niederrhein. Höchste Qualitätsansprüche gelten hierbei zum einen für die Rahmenbedingungen, um den Kindern am Niederrhein die optimale Spielfläche für den Fußballsport zu bieten, zum anderen an die Mannschaftsbetreuer und Trainer, damit diese den Nachwuchs optimal ausbilden und fördern können.

Dass die Jugendarbeit zu den elementarsten Aufgaben im Fußballsport gehört, kann unter anderem dadurch verdeutlicht werden, dass im Jahre 1996 erstmals über 5.000 Jugendmannschaften am Spielbetrieb des Fußballverbandes Niederrhein e.V. teilgenommen haben. Zurzeit nehmen rund 5.900 Mannschaften am Spielbetrieb teil.

Die Jugendordnung des Fußballverbandes Niederrhein e.V. regelt die Organisation der Jugendarbeit auf den verschiedenen Ebenen des Verbandes. Grundlage für den Spielbetrieb im Jugendbereich ist die Jugendspielordnung des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes. In dieser Jugendspielordnung sind vor allem die Aufgaben der Verbände, der Kreise und der Vereine bei der Organisation und Durchführung des Spielbetriebes festgelegt. Es wird aufgezeigt, was bei der Erlangung einer Erstspielberechtigung und was bei einem Vereinswechsel zu beachten ist.

Peter Frymuth
Peter Frymuth -

Peter Frymuth, Präsident des Fußballverbandes Niederrhein e.V.:
"Fußball ist Zukunft - Dieses Motto des Deutschen Fußball-Bundes nehmen wir im Fußballverband Niederrhein beim Wort. Wie ein Sprichwort besagt, bedeuten Kinder weder wenig noch viel - Sie bedeuten alles! Für den Fußballsport bedeuten sie den Fortbestand einer großen Leidenschaft, die das Leben vieler von Klein auf begleitet. Für die Kinder bedeutet der Fußball Spiel, Spaß, Freundschaft, das Erfahren von Sieg und Niederlage, Motivation und Wir-Gefühl. Dies möchten wir für die Zukunft und für die Kinder des Niederrheins dauerhaft erhalten und Sport und Bewegung weiterhin fördern."

18.04.2019

U 14-Sichtungsturnier: Kreis Oberhausen/Essen hat die Nase vorn

U 14-Sichtungsturnier: Kreis Oberhausen/Essen hat die Nase vorn

Einiges los war in den letzten Tagen auf den Fußballplätzen rund um die Sportschule Wedau beim FVN-U 14-Sichtungsturnier. Nicht weniger als zwölf U 14-Mannschaften traten zu einem mehrtägigen Vergleichs-Wettkampf an. Neben sieben neu zusammengestellten Regionalauswahlen aus jeweils zwei Fußballkreisen (Ausnahme war Düsseldorf) nahmen - erstmals - auch je eine Mannschaft aus den Nachwuchsleistungszentren von Borussia Mönchengladbach, Fortuna Düsseldorf, MSV Duisburg, Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen teil.

An den ersten beiden Tagen standen die Duelle der Regionalauswahlen mit den Teams aus den NLZs im Mittelpunkt. Der Fokus lag auf dem sportlichen Vergleich. Ein Sieger wurde dabei nicht

17.04.2019

Auf den Spuren von Steven Gerrard, Kaká und Thomas Müller

Auf den Spuren von Steven Gerrard, Kaká und Thomas Müller

Fortuna Düsseldorf gegen FC Everton, Borussia Mönchengladbach gegen Sporting Braga. Die 57. CRB U 19 Champions Trophy in Düsseldorf verspricht am Osterwochenende vom 18. bis zum 22. April wieder A-Junioren-Fußball auf höchstem Niveau. Schon zum 57. Mal spielen von Gründonnerstag bis Ostermontag zehn internationale Mannschaften auf der Anlage des BV 04 Düsseldorf um den Turniersieg.

Als Titelverteidiger ist die japanische Hochschulauswahl am Start, ein Team, das extra für die CRB U 19 Champions Trophy zusammengestellt wird und aus den besten Fußballern besteht, die im Januar in Japan um die Hochschulmeisterschaft gekickt haben. Dazu kommt der FC

Nach oben