Fußballverband Niederrhein e.V.
Gewinnen - Fair und mit Respekt.

Frauenfußball

Der Frauenfußball hat eine enorme Bedeutung in der Fußballfamilie. Am Niederrhein hat man in den vergangenen Jahren alles dafür getan, den Fußballsport für Mädchen- und Frauen optimal zugänglich zu machen. Heute ist eine blühende Vereinslandschaft entstanden, die Raum bietet für einen geregelten Spielbetrieb und hochinteressante Wettkämpfe. Weit über 33.000 Frauen gehen dem Hobby des Fußballspiels am Niederrhein nach und für einige ist es längst mehr als nur Hobby geworden. Im Spielbetrieb gibt es erfreuliche Entwicklungen, so konnten in den vergangenen Jahren immer wiederweiterere Spielklassen/Ligen eingeführt werden.

Gisela Schmitz
Gisela Schmitz - Foto: FVN

Gisela Schmitz, Vorsitzende des Ausschusses für Frauenfußball und Mitglied des Präsidiums im Fußballverband Niederrhein e.V.: "Oberstes Ziel ist es, die Entwicklung im Frauenfußball zu fördern, stetig zu verbessern und Strukturen für den Breiten,- Amateur und Spitzenfußball zu optimieren.
Die Organisation von Wettbewerben, Weiterbildung und Beratung gehören ebenso zu unseren Aufgaben wie die Analyse der technischen Entwicklung von Spielerinnen, Trainerinnen, Schiedsrichterinnen und Funktionärinnen.
Das alles ist nur möglich wenn ein regelmäßiger und guter Kontakt zur Basis besteht.
Eine gute und kreative Vereinsarbeit lässt unsere Niederrheinfamilie stetig wachsen und die Zusammenarbeit zwischen Verband und Verein soll das unterstützen.
Wir freuen uns auf viele Gespräche, anregende Diskussionen und/oder zukunftsweisende Vorschläge zum Wohle des Frauenfußballs am Niederrhein."

06.11.2018

Niederrheinpokalspiele terminiert: Auftakt am 18.11. mit SW Essen - Uerdingen

Niederrheinpokalspiele terminiert: Auftakt am 18.11. mit SW Essen - Uerdingen

Im der Männer steht das Viertelfinale an - und die erste Partie dieser Runde steigt bereits am Sonntag, 18. November: Das Duell von Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen gegen den Drittligisten KFC Uerdingen wurde nun von Pokalspielleiter Wolfgang Jades vom Fußballverband Niederrhein (FVN) auf 14:30 Uhr angesetzt.

Sechs Tage später, am ursprünglich vorgesehenen Viertelfinal-Termin am Samstag, 24. November, freut sich Union Nettetal auf den Regionalligisten Rot-Weiss Essen. Anstoß ist um 14:30 Uhr.

Ebenfalls am 24. November, der Samstag vor Totensonntag, kommt es zum Oberliga-Duell des 1. FC Monheim gegen den TV Jahn Hiesfeld. Diese Partie wird

23.10.2018

Niederrheinpokal: KFC, RWE und Wuppertal gehen sich aus dem Weg

Niederrheinpokal: KFC, RWE und Wuppertal gehen sich aus dem Weg

Regionalligist Wuppertaler SV muss beim Oberliga-Tabellenführer VfB Homberg ran - das ist eines der vier spannenden Duelle im Viertelfinales des !

Außerdem tritt Drittligist KFC Uerdingen bei ETB SW Essen (Oberliga) an, Regionalligist Rot-Weiss Essen reist zu Union Nettetal (ebenfalls Oberliga) und beim 1. FC Monheim kommt es zum reinen Oberliga-Duell gegen den TV Jahn Hiesfeld.

Diese Pokal-Paarungen zog DFB-Futsal-Nationaltrainer Marcel Loosveld unter der Aufsicht von Pokalspielleiter Wolfgang Jades am Dienstagabend, 23. Oktober, im Foyer der Sportschule Wedau. Die deutsche Futsal-Nationalmannschaft bereitet sich aktuell in Duisburg auf das Länderspiel am Freitag, 26. Oktober, 17 Uhr, gegen

18.10.2018

Pokal-Auslosungen am 23.10.: Futsal-Nationalcoach Loosveld ist die Losfee

Pokal-Auslosungen am 23.10.: Futsal-Nationalcoach Loosveld ist die Losfee

Vier Paarungen werden bei den Männern gelost, acht Paarungen bei den Frauen: Am kommenden Dienstag, 23. Oktober, 18:30 Uhr, nimmt Wolfgang Jades, Pokalspielleiter und Präsidiumsmitglied beim Fußballverband Niederrhein (FVN), die Auslosungen der anstehenden Runden im sowie im vor.

Beide Auslosungen - erst der Frauen-, dann der Männer-Wettbewerb - werden wir live streamen. Auch auf werden sie zu sehen sein.

An Jades' Seite wird diesmal der Niederländer Marcel Loosveld als Losfee fungieren. Loosveld ist Cheftrainer der deutschen Futsal-Nationalmannschaft, die sich ab Montag, 22. Oktober, in der Sportschule Wedau in Duisburg auf das Länderspiel

06.10.2018

Linda Dallmann und Lea Schüller treffen bei Heimspiel in Essen

Linda Dallmann und Lea Schüller treffen bei Heimspiel in Essen

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat auch ihr sechstes Länderspiel unter Trainer Horst Hrubesch gewonnen: In Essen gegen Österreich dominierte die junge deutsche Elf die Partie deutlich und setzte sich durch. Alexandra Popp brachte Deutschland am Samstagnachmittag mit ihrem 44. Länderspieltreffer im 91. Spiel in Führung (8.). Nach Nicole Billas Ausgleich mit dem ersten Abschluss der Gäste (34.) machten Linda Dallmann (56.) und Lea Schüller (84.) per Traumtor den hochverdienten Sieg perfekt.

Dallmann und Schüller, wie auch die spät eingewechselte Turid Knaak Spielerinnen von Bundesligist SGS Essen, gelang es also bei ihrem Heimspiel als Torschützinnen aufzutrumpfen. 3.569

Nach oben