Fußballverband Niederrhein e.V.
Gewinnen - Fair und mit Respekt.

Frauenfußball

Der Frauenfußball hat eine enorme Bedeutung in der Fußballfamilie. Am Niederrhein hat man in den vergangenen Jahren alles dafür getan, den Fußballsport für Mädchen- und Frauen optimal zugänglich zu machen. Heute ist eine blühende Vereinslandschaft entstanden, die Raum bietet für einen geregelten Spielbetrieb und hochinteressante Wettkämpfe. Weit über 33.000 Frauen gehen dem Hobby des Fußballspiels am Niederrhein nach und für einige ist es längst mehr als nur Hobby geworden. Im Spielbetrieb gibt es erfreuliche Entwicklungen, so konnten in den vergangenen Jahren immer wiederweiterere Spielklassen/Ligen eingeführt werden.

Gisela Schmitz
Gisela Schmitz - Foto: FVN

Gisela Schmitz, Vorsitzende des Ausschusses für Frauenfußball und Mitglied des Präsidiums im Fußballverband Niederrhein e.V.: "Oberstes Ziel ist es, die Entwicklung im Frauenfußball zu fördern, stetig zu verbessern und Strukturen für den Breiten,- Amateur und Spitzenfußball zu optimieren.
Die Organisation von Wettbewerben, Weiterbildung und Beratung gehören ebenso zu unseren Aufgaben wie die Analyse der technischen Entwicklung von Spielerinnen, Trainerinnen, Schiedsrichterinnen und Funktionärinnen.
Das alles ist nur möglich wenn ein regelmäßiger und guter Kontakt zur Basis besteht.
Eine gute und kreative Vereinsarbeit lässt unsere Niederrheinfamilie stetig wachsen und die Zusammenarbeit zwischen Verband und Verein soll das unterstützen.
Wir freuen uns auf viele Gespräche, anregende Diskussionen und/oder zukunftsweisende Vorschläge zum Wohle des Frauenfußballs am Niederrhein."

11.09.2018

Frauen-Länderspiel in Essen am Samstag, 6. Oktober: Hier gibt's Tickets!

Frauen-Länderspiel in Essen am Samstag, 6. Oktober: Hier gibt's Tickets!

Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im Sommer 2019 in Frankreich hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft durch die Abschluss-Siege gegen Hauptkonkurrent Island (2:0) und die Färöer (8:0) geschafft, nun wird getestet: Am Samstag, 6. Oktober, 14 Uhr, kommt die DFB-Auswahl mit Bundestrainer Horst Hrubesch ins Gebiet des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) und trifft in Essen auf Österreich.

Für den 67-jährigen Hrubesch hat die Partie einen außergewöhnlichen Hintergrund, da er seine Karriere als Profifußballer einst bei Rot-Weiss Essen startete: "Für mich ist es immer etwas Besonderes, nach Essen zurückzukehren. Ich freue mich sehr, dass wir hier mit den Frauen zu

10.09.2018

Hrubesch zurück in Essen: DFB-Frauen spielen gegen Österreich

Hrubesch zurück in Essen: DFB-Frauen spielen gegen Österreich

EM-Halbfinalist Österreich ist nach der erfolgreichen deutschen WM-Qualifikation der erste Gegner der Frauen-Nationalmannschaft - und das im Gebiet des Fußballverbandes Niederrhein: Das Team von Bundestrainer Horst Hrubesch tritt am Samstag, 6. Oktober, ab 14 Uhr (live im ZDF), in Essen gegen den Nachbarn aus der Alpenrepublik an.

Da die künftige Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg mit der Schweizer Frauen-Nationalmannschaft noch in den Playoffs um das letzte europäische WM-Ticket kämpft, bleibt Horst Hrubesch vorerst Chefcoach der DFB-Frauen.

Das Spiel hat für den 67-Jährigen einen außergewöhnlichen Hintergrund, da er seine Karriere als Profifußballer einst bei Rot-Weiss Essen startete: "Für mich

06.08.2018

Interessante Paarungen in den Niederrhein-Pokalwettbewerben

Interessante Paarungen in den Niederrhein-Pokalwettbewerben

Interessante Paarungen in den Niederrhein-Pokalwettbewerben:
1. Runde im ARAG-Niederrheinpokal und 2. Runde im RevierSport-Niederrheinpokal ausgelost

25.07.2018

Fritz-Walter-Medaille

Fritz-Walter-Medaille

Fritz-Walter-Medaille | Bronze geht an Lena Sophie Oberdorf (SGS Essen)

Nach oben