Fußballverband Niederrhein e.V.
Gewinnen - Fair und mit Respekt.

Senioren Fußball

Der Senioren-Fußball ist mit rund 185.000 Mitgliedern und 3.200 gemeldeten Mannschaften die Basis des Fußballs am Niederrhein. Von der Bundesliga bis in die Kreisklassen sind Spieler des Niederrheins aktiv und leben den Sport mit Leidenschaft.
Mit gleicher Leidenschaft und viel ehrenamtlichem Engagement sorgt der Fußballverband Niederrhein dabei für die richtigen Rahmenbedingungen und organisiert Spielklassen und Ansetzungen.

Wolfgang Jades
Wolfgang Jades - Foto: Bowinkelmann

Wolfgang Jades, Vorsitzender des Fußballausschusses: "Der Fußball am Niederrhein steht für Qualität im Sport. Unsere Vereine zeigen sich durch und durch als moderne und fußballbegeisterte Institutionen, die weit mehr sind, als einfache Sportanbieter. Der Vereinssport ist Teil der Gesellschaft und bringt sich positiv in den Alltag der Menschen ein. Dank der vielen ehrenamtlichen Helfer, die viel zu selten im Mittelpunkt stehen, haben wir eine wunderbare verlässliche Struktur für den Spielbetrieb geschaffen.
Die Fairness im Spiel zu erhalten und für attraktive Wettbewerbe im Verbandsgebietzu sorgen ist die Aufgabe, der wir seit über 60 Jahren mit Leidenschaft nachgehen."

15.04.2019

Oberliga kurios: Speldorfs Verteidiger Ken Akiyama muss ins Tor

Oberliga kurios: Speldorfs Verteidiger Ken Akiyama muss ins Tor

Die ist die höchste vom Fußballverband Niederrhein (FVN) organisierte Spielklasse. Die 18 Teams dieser fünften Liga kämpfen gegen den Abstieg in zwei Landesligen und um den Aufstieg in die Regionalliga West - hier ein Lagebericht nach dem 27. Spieltag am 13./14. April.

Mit drei vorgezogenen Spielen startete der 27. Spieltag der Oberliga bereits am Samstag in den Saisonendspurt. Dabei musste Jahn Hiesfeld den nächsten Rückschlag im Kampf gegen den Abstieg hinnehmen. Für die Dinslakener ist der Klassenerhalt nur noch mit einer Serie möglich – dasselbe gilt für den VfB Speldorf.

Schlusslicht FSV Duisburg muss fest

11.04.2019

Video: So qualifizierte sich der Wuppertaler SV fürs Niederrheinpokalfinale

Video: So qualifizierte sich der Wuppertaler SV fürs Niederrheinpokalfinale

Für den Regionalligisten Wuppertaler SV war es ein hartes Stück Arbeit: Hier unser Video-Bericht zum Halbfinale im RevierSport-Niederrheinpokal gegen den 1. FC Monheim (3:1).

10.04.2019

Der Wuppertaler SV folgt dem KFC Uerdingen ins Endspiel

Der Wuppertaler SV folgt dem KFC Uerdingen ins Endspiel

Regionalligist Wuppertaler SV hat als zweiter Teilnehmer nach dem KFC Uerdingen das Endspiel um den erreicht. Der WSV behauptete sich am heutigen Mittwochabend, 10. April, mit 3:1 (1:0) gegen den Oberligisten 1. FC Monheim.

Die Wuppertaler Treffer vor 2.344 Zuschauern im WSV-Stadion am Zoo markierten Enes Topal (40.), Jan-Steffen Meier (56.) und Semir Saric (90.+3). Für die Gäste trug sich Eray Bastas (51.) in die Torschützenliste ein.

Wuppertal trifft damit im Endspiel am Samstag, 25. Mai, im Rahmen des „Finaltags der Amateure“ (live in ARD) auf den Drittligisten KFC Uerdingen, der sich in seinem Halbfinale

09.04.2019

Wuppertal konzentriert, Oberligist Monheim locker - wer schafft's zum Finaltag?

Wuppertal konzentriert, Oberligist Monheim locker - wer schafft's zum Finaltag?

Für den 1. FC Monheim ist es eines der größten Spiele der jüngeren Vereinsgeschichte: Am Mittwoch, 19.30 Uhr, tritt der Oberligist im zweiten Halbfinale um den beim Regionalligisten Wuppertaler SV an. Gesucht wird der Finalgegner des Drittligisten KFC Uerdingen, der sich bereits durch ein 2:0 beim Wuppertaler Ligakonkurrenten Rot-Weiss Essen für das Endspiel qualifiziert hatte.

Das Endspiel um den RevierSport-Niederrheinpokal ist für Samstag, 25. Mai, terminiert. Im Rahmen des "Finaltags der Amateure" entscheidet sich, welche Mannschaft den Pott mit nach Hause nehmen darf und in die erste Hauptrunde einzieht. Ort und Anstoßzeit des Endspiels stehen noch

Nach oben