Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Vereinsdialog beim SC Teutonia Kleinenbroich 1921 e.V.

„Mit einem neuen Kunstrasenplatz sind wir für die Zukunft gut aufgestellt“

21.02.2018
.

Den winterlichen Witterungsbedingungen zum Trotz, empfingen die Schlüsselfunktionsträger des SC Teutonia Kleinenbroich 1921 e.V. zum Ende des Jahres 2017, die Vertreter des Fußballverbandes Niederrhein zum gemeinsamen Vereinsdialog.

„Wir sind froh an die Basis zu kommen und unsere Vereine im Rahmen der Amateurfußball-Kampagne zu besuchen. Es ist ihr Abend und wir möchten alle Fragen von ihnen beantworten.“ begrüßte FVN Vizepräsident Jürgen Kreyer die Teilnehmer des Dialoges und ergänzte: „Das Bild des Verbandes hat sich verändert, wir wollen den Dienstleistungsgedanken des FVN mit Leben füllen.“.

Beim obligatorischen Rundgang über die Platzanlage des Vereins, konnten die Vertreter aus der Kreis- und Verbandsebene zumindest einen „kleinen Blick“ auf den neuen Kunstrasenplatz von Teutonia Kleinenbroich werfen. Die im August neu gebaute Anlage war an dem Tag leider unter einer hohen Schneedecke versteckt. „Wir wünschen uns mit dem Kunstrasenplatz, in den kommenden Jahren, neue Mitglieder gewinnen zu können!“ erklärte der Kassierer des Vereins Michael Fehr den großen Schritt die Platzanlage umzubauen. Mit einem guten Rasen- und Kunstrasenplatz ist der Verein, für kommende Jahre gut aufgestellt.

.

Da durch die Veränderungen auch neue Aufgabenfelder entstehen werden bzw. sind, war die Gewinnung neuer ehrenamtlicher Mitarbeiter (u.a. Trainer), für die Vereinsverantwortlichen eines der wichtigsten Themen an diesem Abend. Hier kann und wird der Verband durch Vereinsberatungen und Kurzschulungen den Verein weiter unterstützen. In diesem Zusammenhang möchte man auch zukünftig stärker mit den umliegenden Vereinen kooperieren, sodass man Synergien schaffen und sich gemeinsam besser aufstellen kann. Die Möglichkeiten von Spielgemeinschaften werden bereits jetzt von den Verantwortlichen in Betracht gezogen.

Darüber hinaus konnte der Verein mit seinen integrativen Projekten überzeugen und es konnten viele weitere Fragen, u.a. zu den Themen Spielbetrieb und Qualifizierung, beantwortet werden. Auch die Unterstützungsmöglichkeiten der Amateurfußball-Kampagne mit dem Servicebereich auf FUSSBALL.DE konnten den Teilnehmern ein stückweit nähergebracht werden.

.

„Ein offener und ehrlicher Austausch. Der Verein macht sich viele Gedanken und hat genaue Vorstellungen. Vielen Dank für die tolle Aufnahme!“ bedankte sich Vizepräsident Jürgen Kreyer für einen spannenden und intensiven Dialog. Der Vereinsvorsitzende Ulrich Stumpen empfand den Vereinsdialog ähnlich und verabschiedete alle Teilnehmer nach dem tollen Abend: „Ich bin sehr dankbar für den Abend! Wir haben einiges Neues gehört, auch von den Dingen die sich hinter den Kulissen abspielen. Wenn wir es schaffen alles gehörte in die Praxis umzusetzen, wären wir glücklich und für die Zukunft noch besser aufgestellt."

[Text & Fotos: A.F./FVN |
 Layout: F.B./FVN]

Nach oben