Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Gesellschaftsthemen

FVN-Logo

"Fußball ist mehr als ein 1:0"

Das Lebensmotto des ehemaligen DFB-Präsidenten Egidius Braun ist auch Grundlage für das soziale Handeln des Fußballs am Niederrhein.

Fußball ist weit mehr als das, was sich auf dem Platz abspielt. Der Fußball bedeutet durch seine besondere gesellschaftliche Bedeutung eine daraus erwachsene soziale Verantwortung. Die Grundsätze für einen fairen Umgang untereinander sind daher ebenso grundlegend für den Fußball am Niederrhein, wie die Dankbarkeit denen gegenüber, die ihr Herzblut in den Sport stecken. Das Ehrenamt, Antrieb und Basis für Gesellschaft und Sport, verdient für die besondere gesellschaftliche Bedeutung auch eine besondere Anerkennung.

Fair-Play, Ehrenamt - aber auch ebenso das Engagement für gewalt- und diskriminierungsfreien Sport sollen im Bereich "Soziales" auf fvn.de im Fokus stehen.

News zu sozialen Themen:

21.05.2019

Ex-Nationalspieler Cacau: „Die auf dem Platz müssen es vorgeben“

Ex-Nationalspieler Cacau: „Die auf dem Platz müssen es vorgeben“

Während seines märchenhaften Aufstiegs aus der Armut des brasilianischen Mogi da Cruzes zum Bundesligaspieler, Deutschen Meister, Nationalspieler und WM-Teilnehmer gab es in Cacaus Leben schon ein paar wichtige Momente. Der 20. Spieltag der Saison 2006/2007 etwa. Der VfB Stuttgart spielte in Dortmund, Dr. Markus Merk leitete und 63.600 Zuschauer füllten den Signal-Iduna-Park. „Es kam eine Flanke von links und Mario spitzelte den Ball ins lange Eck“, erinnert sich Cacau. In der 59. Minute traf Gomez zum einzigen Tor des Tages. Mit Folgen. Der VfB sollte bald vom dritten auf den zweiten Tabellenplatz klettern und am Ende

20.05.2019

Ehrenamtler erlebten unvergessliche Stunden am Niederrhein

Ehrenamtler erlebten unvergessliche Stunden am Niederrhein

Unvergessliche Stunden! Die erlebten rund 70 Ehrenamtler und ihre Begleitungen während des Dankeschön-Wochenendes am Niederrhein. Für ihr außergewöhnliches Engagement im Ehrenamt waren Vertreter aus vier Verbänden (Rheinland, Saarland, Südwest und Niederrhein) zu Kreissiegern der Aktion „DFB-Ehrenamtspreis“ gekürt worden. Zum Dank gab es auch eine Einladung zum Dankeschön-Wochenende, das reihum stattfindet.

Für den Fußballverband Niederrhein waren Präsident Peter Frymuth, Vizepräsident Jürgen Kreyer, die Präsidiumsmitglieder Thorsten Flügel und Franz-Josef Vos sowie Geschäftsführer Ralf Gawlack dabei. „Danke für Ihr vorbildliches Engagement rund um den Fußball, das sicher nicht selbstverständlich ist“, sagte Peter Frymuth bei der offiziellen Begrüßung.

Auf dem

15.05.2019

FVN-Vizepräsident Jürgen Kreyer: „Für mich war das ein Highlight“

FVN-Vizepräsident Jürgen Kreyer: „Für mich war das ein Highlight“

Als Anfang des Jahres der SC Union Nettetal in der Öffentlichkeit Kritik über die fehlende Kommunikation zwischen dem Verband und den Amateurvereinen äußerte, war ihm das Format des Vereinsdialogs noch nicht bekannt.

Wenige Wochen später durften dann die Vereinsvertreter des SC Union rund um den ersten Vorsitzenden Wilfried Schmitz sowie den beiden Abteilungsleitern Fußball Dirk Riether und Frank Kaesmacher Gäste vom Fußballverband Niederrhein (FVN) begrüßen. Neben Vizepräsident Jürgen Kreyer war auch der Kreisvorsitzende Willi Wittmann mit Vertretern des Kreises auf die Anlage an der Lobbericher Straße in Nettetal gekommen.

Die Sportanlage des großen Mehrspartenvereins bildet das

10.05.2019

Ab jetzt regelmäßig: Blindenfußball in Düsseldorf gestartet

Ab jetzt regelmäßig: Blindenfußball in Düsseldorf gestartet

Ab sofort besteht in Düsseldorf die Möglichkeit, regelmäßig Blindenfußball zu spielen. Bundesligist Fortuna Düsseldorf und das Sportamt der Stadt Düsseldorf unterstützen die Aktion, bei der Menschen mit und ohne Sehschädigung gemeinsam ihre Lieblingssportart Fußball in einer etwas anderen Form spielen können.

Der Startschuss fiel vor wenigen Tagen. Nun wird immer mittwochs in der Zeit von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr auf dem Kleinspielfeld im Arena Sportpark in Stockum (Am Staat 11, 40474 Düsseldorf) gekickt. Trainer ist der ehemalige Fortuna-Spieler Sinisa Nedeljkovic. Spieler können später in der Bundesliga um die Meisterschaft kämpfen und sich im besten Fall

Nach oben