Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Borussia Mönchengladbach veteidigt den Titel

ARAG Niederrheinpokal der Frauen

13.05.2010
Den Pokal in Händen: Borussia Mönchengladbach
Den Pokal in Händen: Borussia Mönchengladbach -

Die Titelverteidigung ist geglückt. Borussia Mönchengladbach konnte auch 2009/2010 den ARAG Niederrheinpokal der Frauen gewinnen. Nach Verlängerung konnten die Mönchengladbacher die Bocholter Borussia mit 3:1 bezwingen und den ARAG Pokal in Händen halten.

„Es war das erwartete Stück Arbeit", bestätigte Borussia Mönchengladbachs Trainer Friedel Baumann nach 120.Minuten eines packenden Pokalfinales, dabei sprach er der Konkurrenz ein riesiges Lob aus: „Man hat gesehen das Bocholt nicht ohne Grund auf Platz Zwei der Niederrheinliga steht, die Mannschaft hat es uns sehr schwer gemacht und toll mitgespielt."

Tatsächlich setzten die Bocholterinnen alles ein, was sie hatten, kämpften mit aller Kraft und obwohl sie in der zweiten Halbzeit mehrfach zittern mussten, als der Ball erst Latte dann Pfosten und letztendlich auch ins Gehäuse krachte, gaben sie sich nicht auf. Das gstor für die Borussia MG erzielte die erst 17-jährige Anna Schommen in der 86.Minute - zu ihrer eigenen Überraschung, mit einem Heber aus 25-Metern. Für viele der 260 Zuschauer war klar: „Der Drops ist gelutscht!", doch sie wurden von den Hausherrinnen eines besseren belehrt. Quasi aus dem Nichts tauchten die Bocholterinnen vor dem Kasten der Mönchengladbacher auf. Frederike Böggering setzte sich stark durch, flankte auf die aufgerückte Andrea Renzel und diese köpfte fast zeitgleich mit dem Ende der regulären Spielzeit zum 1:1 Unentschieden ins Tor.

„Mit Bocholt geht es einfach nicht in 90.Minuten" erinnerte sich da die Ausschussvorsitzende für den Frauenfußball am Niederrhein, Gisela Schmitz, an das Finale zwischen beiden Mannschaften vor zwei Jahren - damals musste die Entscheidung im Elfmeterschiessen fallen. 2008 ging dieses Elfmeterschiessen zu Gunsten der Bocholterinnen aus, doch 2010 reichte die Kraft nicht bis dort. Erst Sonja Deckers, dann wieder die junge Anna Schommen schossen Bocholt aus den Titelträumen und Borussia durfte die Titelverteidigung verdient feiern.

1.250€ von Pokalsponsor ARAG gab es für den Pokalsieg, neben „Pott" und Medaillen. Zudem den sicheren Startplatz im DFB-Pokal der Frauen 2010/2011. Diesen hoffen die Mönchengladbacherinnen sich aber bereits durch den Aufstieg in die zweite Bundesliga zu holen - Für Bocholt die Chance aufzurücken und neben den 500€ für den Zweitplatzierten doch noch den Startplatz im DFB-Pokal zugesprochen zu bekommen. „Mit den schweren Knochen nach dem heutigen Spiel wird es in Recklinghausen schwer", weiß auch Kyle Berger, Zuständig für den Frauen- und Mädchenfußball bei Borussia Mönchengladbach vor dem Topspiel der Regionalliga am kommenden Sonntag. Doch darf er sich zweier Dinge Bewusst sein: 1. Den ARAG Niederrheinpokal der Frauen hat die Borussia sicher, 2. genauso die Unterstützung der Bocholter im Saisonendspurt, denn Borussia Bocholter will Mönchengladbach jetzt natürlich aufsteigen sehen.

 

Nach oben