Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

Medaillenränge haarscharf verpasst

FVN U18-Frauen beim DFB-Länderpokal Vierte

04.10.2017
Mara Grutkamp (l.) traf gegen Baden zum 1:0 [Foto: R.Zinsel]
Mara Grutkamp (l.) traf gegen Baden zum 1:0 [Foto: R.Zinsel] -

Am Ende verpasste die U18-Auswahl des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) beim DFB-Länderpokalturnier in der Sportschule Wedau die Medaillenränge nur um ein einziges Tor: Punktgleich mit der zweitplatzierten Bayern- und der drittplatzierten Württemberg-Auswahl reihte sich die Mannschaft von Verbandssportlehrerin Wiltrud Melbaum auf Platz vier des Endklassements ein. Die begehrte Siegerschale holte sich durch einen 2:1-Sieg im finalen Top-Spiel gegen die letztlich fünftplatzierte Westfalen-Auswahl die Mannschaft aus Hessen. Neben dem Kampf um die Siegerschale stand beim größten Sichtungsturnier des Deutschen Fußball-Bundes vor allem die Bewerbung der rund 330 besten Spielerinnen der Jahrgänge 2000/2001/2002 für einen Platz in der zukünftigen Nationalmannschaft der U16-, U17- oder U19-Juniorinnen im Mittelpunkt.

„Unsere Auswahl hat ihr derzeitiges Leistungspotenzial konsequent abgerufen, vier neue Spielerinnen gut in die Mannschaft integriert und als Team prima funktioniert”, bilanzierte Wiltrud Melbaum, deren Schützlinge nach einer 0:3-Auftaktschlappe gegen die Mittelrhein-Auswahl immer besser ins Turnier fanden und sich mit drei Zu-Null-Siegen in Folge noch in die Spitzengruppe schoben. Einem 4:0-Erfolg gegen Berlin ließen die Melbaum-Mädels ein ebenfalls glattes 3:0 gegen die Baden-Auswahl folgen, ehe es zum Abschluss ein knappes 1:0 gegen die Mannschaft aus dem Saarland zu bejubeln gab.

Torschützenkönigin Jule Symann (l.) wurde von Maren Meinert geehrt [Foto: R.Zinsel]
Torschützenkönigin Jule Symann (l.) wurde von Maren Meinert geehrt [Foto: R.Zinsel] -

Individuelle Erfolge rundeten das positive Abschneiden der Talente vom Niederrhein ab: Offensivspielerin Jule Symann vom GSV Moers wurde von DFB-Trainerin Maren Meinert für ihre vier Turniertreffer als Torschützenkönigin ausgezeichnet. Ein Sonderlob der Trainerin gab's ebenfalls für Nikola Ludwig, die „sich als Orga-Talent bewiesen hat, das seine Mannschaft richtig gut führen kann”, so Melbaum. Und mit Außenverteidigerin Alida Dzaltur und Mittelfeldspielerin Miray Cin wurde ein Duo von der SGS Essen von der für diesen Jahrgang verantwortlichen DFB-Trainerin Anouschka Bernhard in den erweiterten Kader der U17-Nationalmannschaft berufen.

Der FVN-Kader beim DFB-U18-Frauen Länderpokal 2017:

Joana Gutke, Tracy Boahen, Alida Dzaltur, Emily Feifarek, Mara Grutkamp, Vanessa Kniszewski, Lena Wicker, Miray Cin, Michelle Sinz, Nikola Ludwig, Maja Hünnemeyer (alle SGS Essen), Jule Symann (GSV Moers), Michelle Wassenhoven, Paula Petri, Hannah Lenzen, Pia Beyer (alle Bor. Mönchengladbach).

Trainerin: Wiltrud Melbaum, Betreuerin: Wilma Veelmann, Physio: Jessica Schmied.

[Text: R.Zinsel; Fotos: R.Zinsel,
V.Nagraszus (Front & Galerie); Layout: F.B./FVN]

Nach oben