Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

„1:0 für ein Willkommen“

SV Haldern erhält Fördergelder

19.07.2017
Erfolgreiche Integration - v.l: Ludgar Messing (Abteilungsleiter Sport SV Haldern) und Mohammed Kher Almustafa (Spieler des SV Haldern) [Foto: FVN]
Erfolgreiche Integration - v.l: Ludgar Messing (Abteilungsleiter Sport SV Haldern) und Mohammed Kher Almustafa (Spieler des SV Haldern) [Foto: FVN] -

Seit März 2015 haben mittlerweile mehr als 3000 Fußballvereine Fördergelder für die Integration von Flüchtlingen erhalten. Einer dieser Vereine ist auch der SV Haldern, der vor kurzem von Peter Koch, den Vorsitzenden des Kreis 11 Rees-Bocholt den Scheck über 500 € überreicht bekam.

Die Förderung wird den beim SV Haldern aktiven Flüchtlingen zu Gute kommen, indem Trainingsanzüge sowie Fußballspezifische Utensilien wie Fußballschuhe, Schienbeinschoner und Bälle für die Spieler und Spielerinnen mit Migrationshintergrund bereitgestellt werden.

Die Integrationsarbeit hat beim SV Haldern bereits vor zwei Jahren begonnen, nachdem die ersten Flüchtlinge in Haldern untergebracht wurden. Anschließend dauerte es nicht lange, bis die bis zu zehn aktiven Fußballer am ersten Training teilnahmen. Im Jugendbereich wurden Fahrdienste und Paten organisiert und die Mitspieler sammelten fleißig nicht mehr benötigte Trikots, Schienbeinschoner und Schuhe, um einen geregelten Trainingsbetrieb sicher zu stellen. Inzwischen sind alle in den jeweiligen Mannschaften voll integriert und haben bereits viele Freunde gefunden.

Der SV Haldern wird auch weiterhin alles Mögliche für die Integration von Flüchtlingen tun und wird diese Menschen stets mit offenen Armen im Vereinsleben begrüßen.

[Text & Foto: Markus Sprenger,
Layout: F.B./FVN]

Nach oben