Fußballverband Niederrhein e.V.
Mein Team. Mein Verein. Meine Heimat.

FVN-Hallenmeisterschaft der C-Junioren

Wuppertaler SV qualifiziert sich für die WFLV-Hallenmeisterschaft in Duisburg

09.02.2016
Die heißbegehrte Trophäe [Foto: Kurtz]
Die heißbegehrte Trophäe [Foto: Kurtz] -

Wie in den beiden Vorjahren wurde am Karnevalsamstag in Wuppertal die FVN-Hallenmeisterschaft der C-Junioren ausgetragen. Qualifiziert waren die Sieger der Qualifikationsturniere, die in den vergangenen Wochen in den Kreisen ausgetragen wurden.

Das Feld wurde komplettiert durch die Mannschaft des ausrichtenden Vereins, SSV Germania Wuppertal 1900. Da beim Qualifikationsturnier im Kreis Wuppertal-Niederberg das größte Teilnehmerfeld am Start war, durfte auch der Vize-Hallenkreismeister Wuppertaler SV als 16. Mannschaft teilnehmen. Bei der traditionell erst unmittelbar vor dem Turnierbeginn im Beisein aller Mannschaften durchgeführten Auslosung, wurden vier der fünf qualifizierten Niederrheinligisten 1. Spvg. Solingen-Wald, SC Velbert, SC Bayer 05 Uerdingen und der Wuppertaler SV auf die vier Vorgruppen aufgeteilt und erreichten dort jeweils das Viertelfinale.

Besonders spannend war es dabei in der Gruppe B, wo nach den Vorrundenspielen mit Solingen-Wald, FC Budberg und dem Mülheimer FC Vatangücü gleich drei Mannschaften sechs Punkte erzielten. Auch im direkten Vergleich und im Torverhältnis waren die drei Teams gleich, so dass schließlich die Mehrzahl der erzielten Treffer den Ausschlag geben musste. Dabei reichte dem SV Budberg ein Torverhältnis von 4:4 zum Gruppensieg, vor Solingen-Wald mit 3:3. Leidtragender waren die Mülheimer, die mit 2:2 das schlechtere Ende für sich hatten und nur Platz 3 in der Gruppe erreichten.

Aber im Viertelfinale war dann auch Schluss für SV Budberg (1:5 gegen SVG Neuss-Weissenberg) und Solingen-Wald (0:5 gegen Wuppertaler SV). Die beiden anderen Viertelfinalspiele endeten ebenfalls deutlich mit 6:2 für SC Velbert im kreisinternen Duell gegen SSV Germania Wuppertal bzw. 4:2 für SC Bayer 05 Uerdingen gegen den FC Remscheid.

Tolle Aktion - Turniersieger und Zweitplatzer vereint auf einem Siegerfoto! [Foto: Karbach]
Tolle Aktion - Turniersieger und Zweitplatzer vereint auf einem Siegerfoto! [Foto: Karbach] -

Wuppertaler SV sichert sich den Turniersieg

Im Halbfinale revanchierte sich der Wuppertaler SV für die Niederlage bei der Hallenkreismeisterschaft im Kreis Wuppertal-Niederberg und besiegte SC Velbert mit 3:1. Auch das andere Halbfinale endete 3:1. Hier setzte sich SC Bayer 05 Uerdingen gegen das letzte verbliebende Leistungsklassenteam, die SVG Neuss-Weissenberg, durch.

Da sich neben den beiden Finalisten auch der Drittplatzierte für die WFLV-Hallenmeisterschaft qualifiziert, war das Spiel um Platz 3 alles andere als unbedeutend. In einem jederzeit spannenden Spiel fiel die Entscheidung fünf Sekunden vor dem Ende mit dem umjubelten 2:1-Siegtreffer der Neusser Mannschaft.

Im Finale besiegte der Wuppertaler SV die Mannschaft von Bayer 05 Uerdingen mit 4:1.

Stefan Langerfeld, Vorsitzender des Kreises Wuppertal-Niederberg, zeigte sich bei der Siegerehrung beeindruckt von der hervorragenden Organisation des Turniers durch den Kreisjugendausschuss Wuppertal-Niederberg und der Jugendabteilung von SSV Germania Wuppertal und war begeistert von der Fairness aller Spieler. Die sechs Schiedsrichter mussten in den 32 Turnierspielen nicht einen einzigen Feldverweis aussprechen und auch die Anzahl der Strafstöße nach Überschreiten der Foulgrenze war sehr gering.

Alle Ergebnisse sind über das DFBnet in fussball.de nachzulesen!

Für die WFLV-Hallenmeisterschaften, die am 5. und 6. März in der Sportschule Wedau ausgetragen werden, wünscht der FVN seinen qualifizierten Teams Wuppertaler SV, SC Bayer 05 Uerdingen und SVG Neuss-Weissenberg viel Erfolg. Vielleicht gelingt erneut einer Mannschaft vom Niederrhein die Teilnahme an der Deutschen Hallenmeisterschaft, so wie SV Bayer Wuppertal im vergangenen Jahr.

[Text: Michael Kurtz, Gestaltung: F.B.]

Nach oben